Leu­te

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - SPORT -

●Kurz vor Weih­nach­ten ist Die­ter He­cking (Foto: dpa) wie­der vom Markt. Der 52-Jäh­ri­ge über­nimmt, wie er­war­tet, Bo­rus­sia Mön­chen­glad­bach, für das er in den 80erJah­ren als Spie­ler ak­tiv war. „Wenn man jetzt selbst ge­stal­te­risch dar­an mit­ar­bei­ten kann, dass Bo­rus­sia hof­fent­lich ei­ne er­folg­rei­che Zeit ha­ben wird, dann ist das ei­ne Her­aus­for­de­rung, der ich mich ger­ne stel­le“, sag­te He­cking im In­ter­view mit „bo­rus­sia.de“. Es füh­le sich jetzt schon gut an, Trai­ner des Clubs zu sein, mein­te er. He­cking war erst im Ok­to­ber beim VfL Wolfs­burg be­ur­laubt wor­den, nun über­nimmt er vom am Mitt­woch in Glad­bach frei­ge­stell­ten An­dré Schu­bert. He­cking un­ter­schrieb bis 2019. (dpa) Bo­rus­sia Dort­munds Ge­schäfts­füh­rer Hans-Joa­chim Watz­ke (Foto: dpa) hat die zahl­rei­chen Trai­ner­ent­las­sun­gen in der Bun­des­li­ga kri­ti­siert. Per­spek­ti­vi­sches Ar­bei­ten sei nicht mög­lich, „wenn man stän­dig sein lei­ten­des Per­so­nal aus­tauscht. Das ist Wahn­sinn! Man muss auf­pas­sen, dass man nicht jeg­li­ches struk­tu­rel­le Ar­bei­ten schon im Vor­hin­ein pul­ve­ri­siert, in­dem man sich nach ta­ges­ak­tu­el­len Ein­drü­cken rich­tet“, sag­te Watz­ke den Zei­tun­gen der Fun­ke Me­di­en­grup­pe. An­dré Schu­berts Frei­stel­lung in Mön­chen­glad­bach am Mitt­woch war be­reits der sieb­te Trai­ner­wech­sel in der lau­fen­den Sai­son. „Der, der ge­ra­de noch der Heils­brin­ger war, ist ein paar Wo­chen spä­ter schon wie­der ent­las­sen. Das ist mir mo­men­tan zu auf­ge­regt. Wenn man über­zeugt von der Ar­beit ei­nes Trai­ners oder Sport­di­rek­tors ist, dann muss man auch mal ein, zwei Tal­soh­len durch­ste­hen“, sag­te Watz­ke. (SID)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.