Mar­tin traut dem Bra­ten (noch) nicht

Post vom Staf­fel­lei­ter: KSV Tai­sers­dorf darf Rin­ger-Re­gio­nal­li­gist blei­ben

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - REGIONALSPORT -

PFULLENDORF (lh/ok) - Die Wir­ren um die Neu­struk­tu­rie­rung der Rin­ger-Bun­des­li­ga ha­ben Aus­wir­kun­gen bis in die Ama­teur­klas­sen. So kann der sport­lich ab­ge­stie­ge­ne KSV Linz­gau Tai­sers­dorf nun viel­leicht doch in der Re­gio­nal­li­ga ver­blei­ben.

Rin­ger-Bun­des­li­gist ASV Nen­din­gen, der am Mon­tag im DM-Halb­fi­na­le ge­gen Wein­gar­ten an­tritt (Vor­schau-Ar­ti­kel rechts), könn­te bald zum vier­ten Ma­le Deut­scher Rin­gerMann­schafts­meis­ter sein. Pa­ra­dox wä­re al­ler­dings, wenn er dann in der An­fang Sep­tem­ber neu be­gin­nen­den Wett­kampf­sai­son in der Ober­li­gaWürt­tem­berg dritt­klas­sig auf Punk­te­jagd ge­hen müss­te. Da die Nen­din­ger die Frist zum 20. De­zem­ber ver­strei­chen lie­ßen und nicht für die Bun­des­li­ga-Neu­struk­tu­rie­rung des Deut­schen Rin­ger­bun­des (DRB) mel­de­ten, ist die ASV-Staf­fel vom DRB näm­lich in die Ober­li­ga Würt­tem­berg zwangs­ver­setzt wor­den. Die Nen­din­ger selbst ha­ben ja wie ei­ni­ge wei­te­re bis­he­ri­ge Erst- und Zweit­bun­des­li­gis­ten vor, sich vom DRB ab­zu­spal­ten und ab Sep­tem­ber 2017 in der neu ge­grün­de­ten Deut­schen Rin­ger-Li­ga (DRL) zu star­ten. Die „Ab­trün­ni­gen“sind vom DRB nun sank­tio­niert wor­den.

Die wei­te­re Kon­se­quenz dar­aus wä­re, dass die ASV-Bun­des­li­ga-Re­ser­ve aus der Re­gio­nal­li­ga Ba­denWürt­tem­berg ver­bannt und in die Lan­des­li­ga zu­rück­ge­stuft wür­de. Nutz­nie­ßer die­ses Zwangs­ab­stiegs wä­re dann der KSV Linz­gau Tai­sers­dorf, der da­durch als Ta­bel­len­vor­letz­ter in der Re­gio­nal­li­ga ver­blie­be.

Auch die RG Hau­sen-Zell II und der el­säs­si­sche Klub Lut­te Schlett­stadt wür­den pro­fi­tie­ren. Die Wie­sen­ta­ler brau­chen da­durch nicht aus der Ver­bands­li­ga Süd­ba­den ab­stei­gen, Schlett­stadt steigt als Ver­bands­li­ga-Vi­ze­meis­ter in die Ober­li­ga Süd­ba­den auf. Den Re­gio­nal­li­gis­ten AB Aich­hal­den, KSV Ten­nen­bronn und AV Sul­gen geht al­ler­dings ein lu­kra­ti­ves Be­zirks­der­by ver­lo­ren. Für die drit­te Mann­schaft des ASV, die KG Nen­din­gen III/Mühl­heim, bleibt al­les beim Al­ten. Ihr Auf­stieg in die Be­zirks­li­ga der Ar­beits­ge­mein­schaft Schwarz­wald-Alb-Bo­den­see (AR­GE-SAB) ist da­durch nicht ge­fähr­det.

Beim KSV Tai­sers­dorf traut man dem Bra­ten noch nicht so ganz. Vor­stands­mit­glied Fried­rich Mar­tin: „Wir ha­ben zwar ein Schrei­ben von Re­gio­nal­li­ga­staf­fel­lei­ter Har­dy St­über er­hal­ten, dass wir auf Grund der Ent­wick­lung um die Bun­des­li­gis­ten jetzt doch nicht ab­stei­gen. Aber es kommt ja nun auch noch dar­auf an, wie der ASV Nen­din­gen mit der Ent­schei­dung des DRB um­geht.“Die Nen­din­ger könn­ten näm­lich noch den Rechts­weg be­schrei­ten, fürch­tet Fried­rich.

Die Sekt­kor­ken knal­len beim KSV Tai­sers­dorf al­so noch nicht. Mar­tin: „Wir wa­ren und blei­ben bis auf Wei­te­res auf bei­des ein­ge­stellt: Klas­sen­er­halt oder Ab­stieg.“

FO­TO: KONI

Ob ASV Nen­din­gen-Trai­ner Vol­ker Hirt (re.) künf­tig noch in der auf höchs­tem sport­li­chem Ni­veau An­wei­sun­gen er­tei­len wird, ist nach dem vom Deut­schen Rin­ger-Bund aus­ge­spro­che­nen Zwangs­ab­stieg frag­lich. Nutz­nie­ßer der ASV-Ab­stu­fung könn­te auch der KSV Linz­gau Tai­sers­dorf in der Re­gio­nal­li­ga sein.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.