„Kann auf je­des Pünkt­chen an­kom­men“

Rin­ger-DM Halb­fi­na­le: Nen­din­gen-Trai­ner Vol­ker Hirt rech­net ge­gen Wein­gar­ten mit knap­pem Aus­gang

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - REGIONALSPORT -

TUTT­LIN­GEN (kb) - Die Sai­son im Mann­schafts­rin­gen geht mit dem Halb­fi­na­le so lang­sam in die End­pha­se. Die Hin­kämp­fe fin­den am Mon­tag, (2. Weih­nachts­fei­er­tag), die Rück­kämp­fe am Frei­tag, 30. De­zem­ber, statt. Der ASV Nen­din­gen emp­fängt da­bei am Mon­tag um 17 Uhr in der Tutt­lin­ger Mühlau­hal­le den SV Ger­ma­nia Wein­gar­ten. Au­ßer­dem ste­hen sich der KSV Isprin­gen und der KSV Aa­len 05 ge­gen­über.

In der Mühlau­hal­le kommt es zur Neu­auf­la­ge des Fi­nal­du­ells der ver­gan­ge­nen drei Jah­re. Da­bei be­hiel­ten die Nen­din­ger ge­gen den Ri­va­len aus Wein­gar­ten/Ba­den je­weils das bes­se­re En­de für sich und si­cher­ten sich drei­mal den Meis­ter­ti­tel. Und auch in der lau­fen­den Sai­son lie­gen die Nen­din­ger im di­rek­ten Ver­gleich vor­ne. Nach dem 11:11 in Wein­gar­ten sieg­te der ASV im Rück­kampf 12:10.

Die­se Er­fol­ge soll­ten den ASV zu­ver­sicht­lich stim­men, oh­ne den Geg­ner zu un­ter­schät­zen. Die Wein­gar­te­ner um ih­ren Trai­ner Frank Hein­zel­be­cker sind heiß, end­lich die Nen­din­ger zu be­sie­gen und jetzt im Halb­fi­na­le aus­zu­schal­ten.

Bei­de Mann­schaf­ten ver­fü­gen über erst­klas­si­ge Rin­ger. „Das wird ein ganz en­ger Kampf mit vie­len span­nen­den Du­el­len“, sagt Vol­ker Hirt. Der ASV-Trai­ner glaubt an ei­nen knap­pen Aus­gang. „Ich rech­ne da­mit, dass der Kampf un­ent­schie­den oder aber mit ei­nem Sieg für ei­ne der bei­den Teams mit nur ei­nem Punkt Vor­sprung aus­geht.“Dann wä­re auch im Rück­kampf für bei­de Mann­schaf­ten noch al­les mög­lich. Hirt: „Es kann auf je­des ein­zel­ne Pünkt­chen an­kom­men.“Er ap­pel­liert da­her an sei­ner Rin­ger, al­les aus sich her­aus­zu­ho­len.

Mit Span­nung wird auch die Auf­stel­lung bei­der Staf­feln er­war­tet. Min­des­tens fünf deut­sche Rin­ger müs­sen bei­de Ver­ei­ne je­weils auf­bie­ten. Au­ßer­dem kön­nen bis zu vier EU-Rin­ger aus dem Aus­land, so­wie ein Nicht-EU-Aus­län­der ein­ge­setzt wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.