Hopp über­rascht bei der Darts-WM

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - SPORT -

LONDON (dpa) - Der deut­sche Pro­fi Max Hopp hat bei der Darts-WM ei­ne Über­ra­schung ge­lan­det. Der 20 Jah­re al­te Id­stei­ner schlug am Don­ners­tag­abend den Nie­der­län­der Vin­cent van der Vo­ort in sei­nem Auf­takt­match mit 3:1 und er­reich­te da­mit die zwei­te Run­de. Für Hopp war es der ers­te Sieg ge­gen van der Vo­ort und erst der zwei­te Er­folg in der Haupt­run­de bei ei­ner Welt­meis­ter­schaft. „Ich bin so froh, ihn end­lich ge­schla­gen zu ha­ben. Ich ha­be gut ge­kämpft, ha­be gut ge­spielt.“

Der Darts-Pro­fi mit dem Spitz­na­men „The Ma­xi­mi­ser“wur­de nach sei­nem Coup ge­gen den 41-Jäh­ri­gen von den Zu­schau­ern über­schwäng­lich ge­fei­ert. Er wid­me­te den Er­folg dem Sohn sei­ner Freun­din, der zu Hau­se noch in die Schu­le ge­hen muss­te. „Jetzt ha­be ich es in die zwei­te Run­de ge­schafft, das heißt, er hat Win­ter­fe­ri­en und kommt mit“, sag­te Hopp im ZDF-Mor­gen­ma­ga­zin. „Er hat ge­sagt: Bit­te, bit­te ge­winn das, ich will das so sehr.“

Hopp muss­te nur den ers­ten Satz ab­ge­ben, zeig­te dann aber ei­ne äu­ßerst kon­zen­trier­te Leis­tung und glänz­te mit sechs 180-Punk­te-Wür­fen. „Die­ses Jahr, da gab’s vie­le Hö­hen und Tie­fen. Da ha­be ich ge­sagt: Komm jetzt, für die WM be­rei­test du dich wirk­lich ge­wis­sen­haft vor“, sag­te Hopp. In sei­ner Zweit­run­den­par­tie am Mitt­woch (14 Uhr/Sport1) trifft er auf den Welt­rang­lis­ten-13. Kim Huy­brechts aus Bel­gi­en.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.