Je­der­zeit An­spruch auf Ein­blick in Per­so­nal­ak­te

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - SCHWABISCHE JOBS -

Mit­ar­bei­ter kön­nen vom Ar­beit­ge­ber je­der­zeit ver­lan­gen, dass er ih­nen Ein­blick in ih­re Per­so­nal­ak­te ge­währt. Da­bei muss der Ar­beit­ge­ber dem Be­schäf­tig­ten ei­nen voll­stän­di­gen Ein­blick in al­le ge­spei­cher­ten Da­ten ge­ben – und er darf nicht ne­ben­her noch ge­hei­me Ak­ten füh­ren, er­läu­tert die Zeit­schrift „Per­so­nal­ma­ga­zin“(Aus­ga­be 1/2017). Ein Ar­beit­neh­mer hat auch ei­nen An­spruch dar­auf zu er­fah­ren, wel­che Da­ten der Ar­beit­ge­ber über ihn über­haupt spei­chert. In der Per­so­nal­ak­te sind al­le Do­ku­men­te von der Be­wer­bung über Ge­halts­er­hö­hun­gen bis zu mög­li­chen Zwi­schen­zeug­nis­sen ab­ge­legt. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.