Post fürs Christ­kind

Mäd­chen und Jun­gen schrei­ben Brie­fe in den Weih­nachts­him­mel und über­ge­ben sie ei­nem Bi­be­r­a­cher En­gel

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - MEIN SEITE -

was sie ger­ne als Weih­nachts­ge­schenk hät­ten. Aber sie wün­schen sich nicht nur Spiel­sa­chen oder Han­dys. In vie­len Brie­fen wird auch von den Ängs­ten der Kin­der be­rich­tet und von Wün­schen, die man nicht ein­fach im nächs­ten La­den kau­fen kann.

Die­ses Buch eig­net sich wun­der­bar für die Weih­nachts­ta­ge. Es wird euch zum Schmun­zeln, aber auch zum Nach­den­ken brin­gen. Kei­ne Wunsch­zet­tel im ei­gent­li­chen Sin­ne, son­dern Brie­fe in den Weih­nachts­him­mel könnt ihr in ei­nem neu­en Buch der Bi­be­r­a­cher Ver­lags­dru­cke­rei le­sen. Mäd­chen und Jun­gen von drei bis 13 Jah­ren ha­ben die­se Brie­fe ver­fasst, sie teil­wei­se auch lie­be­voll be­malt und ver­ziert und auf dem Bi­be­r­a­cher Christ­kind­les-Markt in Hüt­te Num­mer 59 ab­ge­ge­ben. Ein En­gel nimmt dort schon seit vie­len Jah­ren die Post der Kin­der ent­ge­gen, manch­mal über 1000 Brie­fe.

Die Mäd­chen und Jun­gen schrei­ben na­tür­lich auch dar­über,

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.