Die Sprech­klau­sel zu Stutt­gart 21

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - WIR IM SÜDEN -

Die so­ge­nann­te Sprech­klau­sel fin­det sich im F in an­zie­rungsv er­trag zu Stutt­gart 21 und wird un­ter­schied­lich in­ter­pre­tiert. In Pa­ra­graf acht, Ab­satz vier, steht: „Im Fall wei­te­rer Kos­ten stei­ge­run­gen neh­men die Ei­sen­bahn in­fra­struk­tur un­ter­neh­men und das Land Ge­sprä­che auf.“ Aus Sicht der Bahn be­deu­ten Ge­sprä­che auch ei­ne fi­nan­zi­el­le Mehr­be­tei­li­gung vor al­lem des Lan­des und der Stadt Stutt­gart. Das leh­nen die Stutt­gart-21-Pro­jekt­part­ner ab. Sie po­chen dar­auf, dass die Klau­sel le­dig­lich zum Spre­chen auf­for­dert: „Spre­chen heißt nicht zah­len.“(lsw)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.