Or­den für Fah­rer und Po­li­zis­ten ge­for­dert

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - NACHRICHTEN & HINTERGRUND -

BER­LIN (AFP/epd) - Nach dem An­schlag von Ber­lin wer­den For­de­run­gen nach Ver­dienst­or­den für den ums Le­ben ge­kom­me­nen pol­ni­schen Lkw-Fah­rer und auch die ita­lie­ni­schen Po­li­zis­ten laut, die den mut­maß­li­chen At­ten­tä­ter stopp­ten. Der au­ßen­po­li­ti­sche Spre­cher der Grü­nen, Omid Nou­ripour, sprach sich in ei­nem Schrei­ben an Bun­des­au­ßen­mi­nis­ter Frank-Wal­ter St­ein­mei­er (SPD) am Mon­tag für ei­ne post­hu­me Aus­zeich­nung des Lkw-Fah­rers Lu­kasz Ur­ban aus. Der Mann ha­be mit sei­ner „hel­den­haf­ten Tat“sei­ner An­sicht nach „die Be­din­gun­gen für ei­ne Aus­zeich­nung mit dem Ver­dienst­or­den der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land“er­füllt, schrieb Nou­ripour an Au­ßen­mi­nis­ter St­ein­mei­er.

Bis zum Mon­tag­nach­mit­tag hat­ten be­reits mehr als 33 700 Men­schen ei­ne ent­spre­chen­de On­line­pe­ti­ti­on bei „chan­ge.org“un­ter­zeich­net. Der Last­wa­gen­fah­rer soll dem At­ten­tä­ter ins Lenk­rad ge­grif­fen und so ei­ne noch grö­ße­re Ka­ta­stro­phe ver­hin­dert ha­ben. Dies leg­ten al­le po­li­zei­li­chen Er­mitt­lungs­er­geb­nis­se na­he. Lu­kasz Ur­ban ge­hört zu den ins­ge­samt zwölf To­des­op­fern des An­schlags auf den Weih­nachts­markt an der Kai­ser-Wil­helm-Ge­dächt­nis­kir­che.

Auch für die bei­den ita­lie­ni­schen Po­li­zis­ten, die Am­ri stopp­ten, wur­de ei­ne be­son­de­re An­er­ken­nung ge­for­dert. Sie hät­ten „für ihr ent­schie­de­nes Han­deln ei­ne Aus­zeich­nung ver­dient“, sag­te der CSU-Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Hans-Pe­ter Uhl der „Bild“-Zei­tung. In­fra­ge kä­me da­bei un­ter an­de­rem die Ver­lei­hung des Bun­des­ver­dienst­kreu­zes. Die „Aus­wahl ei­ner ge­eig­ne­ten Eh­rung“lie­ge aber beim Bun­des­prä­si­di­al­amt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.