Laiz muss vier Nach­hol­spie­le ab­sol­vie­ren

Be­zirks­li­ga 2016/2017: Bi­lan­zen der ein­zel­nen Clubs - FCK ist wie­der­er­starkt

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - REGIONALSPORT -

BAD SAUL­GAU (mir) - Nach 20 Spiel­ta­gen ist die Li­ga drei­ge­teilt. In die Fa­vo­ri­ten­grup­pe, die Ver­fol­ger im Mit­tel­feld und in je­ne Clubs, die in der Rück­se­rie um den Klas­sen­er­halt kämp­fen wer­den. Die Fa­vo­ri­ten:

TSG Ehin­gen (1. Platz; 13 Sie­ge, 5 Re­mis, 1 Nie­der­la­ge; 45:9 To­re/44 Punk­te). - Nach dem Auf­takt­spiel (0:1 in Krau­chen­wies), hat die TSG nicht mehr ver­lo­ren. Mit 18 Spie­len in Fol­ge oh­ne Nie­der­la­ge, schloss der Lan­des­li­gaab­stei­ger das Jahr 2016 ab. Die bes­te De­fen­si­ve der Li­ga (neun Ge­gen­to­re) und zweit­bes­te Of­fen­si­ve (45 To­re) er­ge­ben zu­sam­men den Top­fa­vo­ri­ten auf den Ti­tel.

FV Alt­heim (2. Platz; 11 Sie­ge, 3 Re­mis, 3 Nie­der­la­gen; 63:21/36). - Der FV Alt­heim steht mit zwei Spie­len ge­gen­über dem Ta­bel­len­füh­rer in Rück­stand. Acht Punk­te muss Alt­heim auf­ho­len. Die bes­te Of­fen­si­ve der Li­ga (57 Tref­fer) und zweit­bes­te De­fen­si­ve (21 Ge­gen­to­re) er­ge­ben ei­nen ernst zu neh­men­den Geg­ner für Ehin­gen. Aus­wärts darf der FVA nicht mehr pat­zen.

FC Krau­chen­wies (3. Platz; 11 Sie­ge, 3 Re­mis, 5 Nie­der­la­gen; 33:22/36). - Mit 36 Plus­punk­ten hat es der FCK al­len Kri­ti­kern ge­zeigt. Mit Coach Ge­or­gius Fo­tiou und den Rou­ti­niers Reut­ter/Baus­back kehr­te der Er­folg nach Krau­chen­wies zu­rück. Jetzt will sich der FCK in den Kampf um den Ti­tel ein­mi­schen. Zwar klemmt es ein we­nig in der Of­fen­si­ve (33 To­re) - der FCK hol­te mehr Punk­te als er To­re er­ziel­te aber am En­de zählt der Er­folg. Vor al­lem auf frem­den Plät­zen (bes­tes Aus­wärts­team) über­zeug­te der FCK. Die Ver­fol­ger

FC Men­gen (4. Platz; 9 Sie­ge, 1 Re­mis, 6 Nie­der­la­gen; 38:28/35). - Sie­ben Punk­te mehr auf der Ha­ben­sei­te als im letz­ten Jahr er­spiel­te sich die Czar­kow­ski-Elf. Das sind neun Punk­te Rück­stand auf den Spit­zen­rei­ter. Ge­lingt es dem FC Men­gen, ei­ne Serie in der Rück­run­de hin­zu­le­gen, dann ist al­les mög­lich. Wie schon im ver­gan­ge­nen Jahr holt der FC Men­gen vor al­lem in der Frem­de die not­wen­di­gen Punk­te.

SV Bad Buchau (5. Platz; 11 Sie­ge, 7 Nie­der­la­gen; 43:31/33). - 13 Punk­te mehr als im ver­gan­ge­nen Jahr hat der SV Bad Buchau. Von den Spit­zen­clubs kas­sier­ten die Schwarz-Gel­ben vom Fe­der­see al­ler­dings die meis­ten Nie­der­la­gen. Mit Jo­na­than Humm­ler (21 Tref­fer) hat man den bes­ten Tor­jä­ger der Li­ga in sei­nen Rei­hen.

FV Neuf­ra (6. Platz; 8 Sie­ge, 6 Re­mis, 6 Nie­der­la­gen; 39:26/30). - Die ma­ge­re Heim­bi­lanz (nur 14 Punk­te) hat dem Lan­des­li­g­ab­stei­ger ein we­nig die Ge­samt­bi­lanz ver­hau­en. Sechs Punk­te Rück­stand auf Rang zwei sind aber auf­zu­ho­len. Mit Fa­bi­an Brehm (21 Tref­fer) hat der FV ei­nen Top­tor­jä­ger im Ka­der.

FV Bad Schus­sen­ried (7. Platz; 8 Sie­ge, 2 Re­mis, 8 Nie­der­la­gen; 34:30/26). - Drei Punk­te we­ni­ger als im letz­ten Jahr hol­ten die Vio­let­ten. Zu un­be­stän­dig wa­ren die Leis­tun­gen. Mit ins­ge­samt acht Nie­der­la­gen, wir der FV wohl kaum noch in den Kampf um den Ti­tel ein­grei­fen, oder es muss ei­ne lan­ge Serie her. Dass sie das kön­nen, ha­ben Sto­cker und Co. in den ver­gan­ge­nen Jah­ren im­mer wie­der be­wie­sen. Mit­tel­feld/Ab­stiegs­zo­ne FV Schel­klin­gen/Hau­sen (8. Platz; 7 Sie­ge, 5 Re­mis, 6 Nie­der­la­gen; 25:31/26). - Mit Rang acht und den er­spiel­ten 26 Punk­ten ist das La­ger des Auf­stei­gers mehr als zu­frie­den. Der Klas­sen­er­halt ist in die Nä­he ge­rückt. Schnellst­mög­lich die ma­gi­sche 40-Punk­te­mar­ke zu er­rei­chen, heißt das Ziel beim FV.

TSG Rot­te­n­a­cker (9. Platz; 7 Sie­ge, 3 Re­mis, 7 Nie­der­la­gen; 30:31/ 24). - Vier Punk­te we­ni­ger als im ver­gan­ge­nen Jahr hol­te die TSG. Trotz­dem soll­te die Qua­li­tät im Ka­der aus­rei­chen, da­mit der Ta­bel­len­neun­te nicht in den Ab­stiegs­stru­del kommt.

SV Eben­wei­ler (10. Platz; 6 Sie­ge, 5 Re­mis, 8 Nie­der­la­gen; 33:41/ 23). - Dies­mal lang­te es nicht zu ei­nem ein­stel­li­gen Ta­bel­len­platz. Die De­fen­siv­pro­ble­me blie­ben be­ste­hen. Acht Tref­fer mehr als im ver­gan­ge­nen Jahr er­ziel­te der SVE, aber zum Jah­res­en­de ging der Mann­schaft ein we­nig die Luft aus. Fünf Spie­le lang blieb die Mann­schaft sieg­los.

FC Laiz (11. Platz; 6 Sie­ge, 3 Re­mis, 6 Nie­der­la­gen; 29:32/21). - Sechs Plät­ze schlech­ter plat­ziert ist der FC Laiz als im ver­gan­ge­nen Jahr. Mit vier Spie­len ist der FCL aber im Rück­stand. Ge­winnt die Ko­va­ci­cMann­schaft die Par­ti­en, ist ein Platz un­ter den ers­ten Fünf mög­lich.Mit nur 29 Tref­fern de­mons­triert der FC Laiz un­ge­wohn­te Pro­ble­me in der Of­fen­si­ve.

SV Ho­hen­ten­gen (12. Platz; 5 Sie­ge, 6 Re­mis, 8 Nie­der­la­gen; 25:40/21). - Drei Nie­der­la­gen zum Schluss der Vor­run­de ha­ben den SV Ho­hen­ten­gen wie­der in Ab­stiegs­nö­te ge­bracht. Vor al­lem die De­fen­si­ve muss ver­bes­sert wer­den. Von den 25 SV-Tref­fern hat Micha­el Arndt 16 er­zielt.

SV Sig­ma­rin­gen (13. Platz; 6 Sie­ge, 1 Re­mis, 11 Nie­der­la­gen; 32:41/ 19). - Nur knapp wur­de beim Auf­stei­ger das Ziel, 20 Punk­te zu er­rei­chen, ver­fehlt. Zu un­be­stän­dig wa­ren die Leis­tun­gen. Nach Über­ra­schun­gen (4:0 in Eben­wei­ler), folg­ten wie­der Ein­brü­che (2:5 ge­gen Laiz). Vor al­lem auf ei­ge­nem Platz will der SVS in der Rück­run­de die not­wen­di­gen Punk­te für den Klas­sen­er­halt ho­len.

FV Bad Saul­gau (14. Platz; 5 Sie­ge, 2 Re­mis, 10 Nie­der­la­gen; 23-39/ 17). - Nach Platz 13 im Vor­jahr, ging es dies­mal noch ei­ne Stu­fe run­ter. Nur ei­nen Zäh­ler ist der Ex-Lan­des­li­gist vom vor­letz­ten Platz ent­fernt. Die ma­ge­re Tor­aus­beu­te (nur 23 Tref­fer, viert­schlech­tes­te Of­fen­si­ve der Li­ga) ist der Haupt­grund für das schlech­te Ab­schnei­den. Auch in der De­fen­si­ve ha­pert es. Dies­mal kas­sier­te der FV 16 To­re mehr als bis En­de 2015.

FV Altshausen (15. Platz; 5 Sie­ge, 2 Re­mis, 11 Nie­der­la­gen; 19:39/14). - Wie in der Vor­sai­son sieht die Vor­run­den­bi­lanz beim FVA aus schlecht. Zwar er­ziel­teer vier Tref­fer mehr, kas­sier­te aber auch vier To­re mehr als im Vor­jahr. Die schlech­tes Of­fen­si­ve der Li­ga brach­te es nur auf 19 To­re. Altshausen, das schwer­wie­gen­de Ab­gän­ge kurz vor Sai­son­be­ginn zu be­kla­gen hat­te, hofft auf ei­ne Trotz­re­ak­ti­on in der Rück­run­de.

FV Ober­di­schin­gen (16. Platz; 4 Sie­ge, 4 Re­mis, 10 Nie­der­la­gen; 21:37/16). - Nicht ganz zu­frie­den ist man beim Auf­stei­ger. Vier Nie­deral­gen in Fol­ge gab es zum Jah­res­en­de. Das hat die gu­te Zwi­schen­bi­lanz ver­ges­sen las­sen. Zum Nicht­ab­stieg feh­len et­wa 24 Punk­te. Die not­wen­di­gen Zäh­ler will der Auf­stei­ger da­heim ho­len.

SG Het­tin­gen/In­ne­rin­gen (17. Platz; 1 Sieg, 4 Re­mis, 13 Nie­der­la­gen; 22-57/7). - Elf Punk­te we­ni­ger als im ver­gan­ge­nen Jahr hol­te die SG. Die ro­te La­ter­ne wird wohl auch im Jahr 2017 bei der SG hän­gen blei­ben. Der Ab­stieg kann nur ver­hin­dert wer­den, wenn die De­fen­siv­schwä­che ab­ge­baut wird. Schon im ver­gan­ge­nen Jahr stell­te Het­tin­gen mit 39 Ge­gen­tref­fern die schlech­tes­te De­fen­si­ve, dies­mal sind es so­gar 57 Ge­gen­to­re.

AR­CHIV-FO­TO: T. WARNACK

Trai­ner Ge­or­gi­os Fo­tiou hat den Er­folg nach Krau­chen­wies zu­rück­ge­bracht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.