Alt­heim ist Ehin­gen auf den Fer­sen

Rück­blick auf die Vor­run­de 2016/2017 der Fuß­ball-Be­zirks­li­ga Do­nau

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - REGIONALSPORT -

BAD SAUL­GAU (mir) - Mit ins­ge­samt 500 To­ren in 135 Spie­len hat die Fuß­ball-Be­zirks­li­ga in der Vor­run­de ei­nen Tor­quo­ti­en­ten von 3,7 Tref­fern pro Spiel er­reicht. Dies ist ei­ne Ver­schlech­te­rung ge­gen­über dem Vor­jahr (3,83). Ein Spiel ist aus der Hin­run­de noch nach­zu­ho­len. Die Par­tie Alt­heim ge­gen Laiz muss noch ab­sol­viert wer­den, auch am ur­sprüng­lich ge­plan­ten Wie­der­holgs­ter­min, am 11. De­zem­ber, fiel sie den Platz­ver­hält­nis­sen zum Op­fer. Die meis­ten Tref­fer, fie­len in der Be­geg­nung SV Bad Buchau – FC Men­gen beim 7:3. Do­mi­niert wird die Li­ga von drei Teams (TSG Ehin­gen, FV Alt­heim, FC Krau­chen­wies), wo­bei die TSG Ehin­gen als Top­fa­vo­rit an­zu­se­hen ist. Mit dem FC Men­gen, dem SV Bad Buchau, dem FV Neuf­ra und dem FV Bad Schus­sen­ried ran­gie­ren vier Mann­schaf­ten im ge­si­cher­ten Mit­tel­feld. Neun Club (Schel­klin­gen, Rot­te­n­a­cker, Laiz, Ho­hen­ten­gen, Eben­wei­ler, Sig­ma­rin­gen, Bad Saul­gau, Ober­di­schin­gen, Altshausen) lie­gen nur acht Punk­te aus­ein­an­der. Die SG Het­tin­gen/In­ne­rin­gen ziert mit nur fünf Punk­ten das Ta­bel­len­en­de.

Vor­run­den­meis­ter: Vor­run­den­meis­ter wur­de die TSG Ehin­gen mit elf Sie­gen, vier Re­mis, bei nur ei­ner Nie­der­la­ge. Das er­gibt 37 Punk­te, bei ei­nem Tor­ver­hält­nis von 39:9. Knapp da­hin­ter liegt - mit fünf Punk­ten Rück­stand, bei ei­nem Spiel we­ni­ger, der FV Alt­heim.

Tor­jä­ger Vor­run­de: Zwei Spie­ler er­reich­ten in der Vor­run­de mehr als 20 Tref­fer. Die ist ein Re­kord ge­gen­über den ver­gan­ge­nen Jah­ren. Jo­na­than Humm­ler und Fa­bi­an Brehm füh­ren mit 21 Tref­fern die Lis­te an. Fünf Spie­ler fol­gen mit mehr als zehn To­ren (Micha­el Arndt 16, Jo­chen Gul­de 15, Ste­fan Münst 15, Ma­xi­mi­li­an Gin­de­le 14, Flo­ri­an Gei­sel­hart 13)

Auf­stei­ger: Die Auf­stei­ger spie­len ei­ne er­staun­lich gu­te Rol­le. Der FV Schel­klin­gen-Hau­sen konn­te sich auf ei­nem ein­stel­li­gen Ta­bel­len­platz, Rang acht, mit 22 Punk­ten plat­zie­ren. Sig­ma­rin­gen be­legt Platz 13 (19 Punk­te) und Ober­di­schin­gen liegt auf Platz 15, mit 16 Zäh­lern.

Heim­bi­lanz: Die bes­te Heim­bi­lanz weist die TSG Ehin­gen auf. Mit 19 Punk­ten (sechs Sie­ge, ein Re­mis) und 24:4 To­ren ist der Ab­stei­ger die Num­mer eins. Die SG Het­tin­gen/In­ne­rin­gen weist die schlech­tes­te Heim­bi­lanz auf. Ein ein­zi­ges Pünkt­chen steht da zu Bu­che, bei 8:28 To­ren.

Aus­wärts­bi­lanz: Auf frem­den Plät­zen blieb kein Team oh­ne Nie­der­la­ge. Die meis­ten Punk­te aber hol­te der FC Krau­chen­wies. In neun Spie­len buch­te die Fo­tiou-Elf 19 Zäh­ler (14:10 To­re) auf ihr Kon­to. Knapp da­hin­ter liegt der FC Men­gen, der aus sie­ben Spie­len 18 Zäh­ler (23:9 To­re) sam­mel­te. Auch in der Frem­de schwä­chel­te die SG Het­tin­gen/In­ne­rin­gen. Nur vier Zäh­ler gab es bis­lang auf frem­dem Ge­läuf (ein Sieg, ein Re­mis), bei 14:29 To­ren.

Bes­te, schlech­tes­te Ab­wehr: Die bes­te De­fen­si­ve stellt der Herbst­meis­ter. Nur neun Ge­gen­to­re in 16 Spie­len sind ei­ne ein­deu­ti­ge An­sa­ge. Die bei­den nach­fol­gen­den Teams (Krau­chen­wies und Alt­heim) muss­ten 20 Ge­gen­tref­fer hin­neh­men. Die schlech­tes­te Ab­wehr stellt Het­tin­gen/In­ne­rin­gen. 57 Ge­gen­to­re ma­chen deut­lich, wor­an es ha­pert.

Of­fen­siv­kräf­te: In der Of­fen­si­ve war es wie­der der FV Alt­heim, der die Ku­gel am häu­figs­ten ins Netz des Geg­ners bug­sier­te. Wa­ren es im ver­gan­ge­nen Jahr 53 To­re, so tra­fen Flo­ri­an Gei­sel­hart und sei­ne Ne­ben­leu­te die­ses Mal ins­ge­samt 57-mal ins geg­ne­ri­sche Netz. Die schlech­tes­te Quo­te weist der FV Altshausen auf. Nur 15 To­re er­ziel­ten die Of­fen­siv­kräf­te des Ta­bel­len­vor­letz­ten.

Höchs­te Sie­ge, kla­re Nie­der­la­gen: Ein­mal gab es ei­ne zwei­stel­li­ge An­zahl von To­ren. Bei der Par­tie SV Bad Buchau – FC Men­gen (7:3). Drei­mal gab es neun Tref­fer zu be­ju­beln, und zwar in den Par­ti­en SV Bad Buchau – SV Ober­di­schin­gen (6:3), SV Eben­wei­ler – FV Altshausen (7:2) und FV Bad Saul­gau – FV Alt­heim (2:7).

Sie­ge, Re­mis­spie­le: Ins­ge­samt konn­ten 112 Sie­ge (Vor­jahr 96) be­ju­belt wer­den. Mit elf Sie­gen war die TSG Ehin­gen die er­folg­reichs­te Mann­schaft. 23 Spie­le en­de­ten Re­mis. Ho­hen­ten­gen ist mit sechs Un­ent­schie­den Re­mis­kö­nig der Li­ga.

Meis­ter­schafts­fa­vo­rit/Ab­stiegs­kan­di­da­ten: Top­fa­vo­rit auf den Ti­tel sind drei Clubs. Die TSG Ehin­gen, der FV Alt­heim und der FC Krau­chen­wies schei­nen die bes­ten Kar­ten zu ha­ben. Der Ab­stiegs­kampf wird bri­sant. Nur Het­tin­gen/In­ne­rin­gen scheint ab­ge­schla­gen, ge­gen den Ab­stieg kämp­fen acht wei­te­re Clubs. CLUBBILANZEN

AR­CHIV-FO­TO: THO­MAS WARNACK

Men­gens Ge­rold Ka­b­litz (links) und Alt­heims Patrick Spies (re.)im Zwei­kampf. Bei­de Mann­schaf­ten kön­nen und wol­len in der Rück­se­rie in der Ta­bel­le oben an­grei­fen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.