Bür­ger kri­ti­siert den Ton in Sit­zun­gen

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - PFULLENDORF/WALD -

ILLMENSEE (ck) - In der Ill­men­se­er Ge­mein­de­rats­sit­zung hat Helmut Röß­ler, ein Bür­ger aus dem Ill­men­se­er Teil­ort Ru­schwei­ler, beim Punkt „Bür­ger fra­gen“das Wort er­grif­fen und knapp ei­ne St­un­de lang das po­li­ti­sche Ge­sche­hen in Illmensee kom­men­tiert. Fra­gen stell­te er nur we­ni­ge, haupt­säch­lich trug er sei­ne Ana­ly­sen, Be­wer­tun­gen und Ver­mu­tun­gen vor. Röß­ler lebt seit 40 Jah­ren in Ru­schwei­ler.

Röß­ler hat­te ei­ne mehr­sei­ti­ge Stel­lung­nah­me vor­be­rei­tet. Sein Haupt­an­lie­gen: Er for­der­te Ge­mein­de­rä­te und Bür­ger­meis­ter Jür­gen Hoff­mann zur Zu­sam­men­ar­beit auf. Im Lau­fe sei­ner lan­gen Re­de spar­te er nicht mit Kri­tik, vor al­lem an den Ge­mein­de­rä­ten und we­ni­ger an Bür­ger­meis­ter Hoff­mann. Röß­ler miss­fiel bei­spiels­wei­se, dass die Ge­mein­de­rä­te kürz­lich ei­ne Sit­zung plat­zen lie­ßen. Es ging da­mals um die Fra­ge, ob Ta­ges­ord­nungs­punk­te öf­fent­lich oder nicht­öf­fent­lich zu be­han­deln sind. „Das hat mich gra­na­ten­mä­ßig ge­är­gert. We­gen so ei­ner Ba­ga­tel­le ver­lässt man die Sit­zung“, sag­te Röß­ler. Er kri­ti­sier­te auch den Ton in den Ge­mein­de­rats­sit­zun­gen – „Un­ver­schämt­hei­ten und Be­lei­di­gun­gen un­ter der Gür­tel­li­nie“mach­te er aus.

Man­chen Ge­mein­de­rä­ten war an­zu­se­hen, was sie von der lan­gen Stel­lung­nah­me von Röß­ler hiel­ten, ih­re Mie­nen ver­rie­ten dies. Bür­ger­meis­ter Hoff­mann ließ Röß­ler je­doch ge­wäh­ren und er­klär­te, dass er den Ap­pell zur Zu­sam­men­ar­beit ger­ne auf­grei­fe: „Von­sei­ten der Ver­wal­tung sehr, sehr ger­ne.“Am En­de der Ge­mein­de­rats­sit­zung, zehn Ta­ges­ord­nungs­punk­te spä­ter, er­griff Ge­mein­de­rat Mar­tin Rie­ger (Freie Wäh­ler) das Wort und äu­ßer­te an­ge­sichts von Weih­nach­ten den Wunsch, dass Bür­ger­meis­ter und Ge­mein­de­rat künf­tig zu­sam­men­ar­bei­ten.

FO­TO: CK

Helmut Röß­ler er­greift das Wort.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.