Ver­bän­de rech­nen 2017 mit ver­hal­te­nem Wachs­tum

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - WIRTSCHAFT -

BER­LIN (dpa) - Deut­sche Wirt­schafts­ver­bän­de rech­nen auch für das Jahr 2017 mit ei­nem eher schwa­chen Kon­junk­tur­p­lus. 28 der 48 vom In­sti­tut der deut­schen Wirt­schaft Köln (IW) be­frag­ten Ver­bän­de ge­hen zwar von ei­nem Pro­duk­ti­ons­an­stieg aus, doch nur drei er­war­ten ei­ne we­sent­li­che Stei­ge­rung. Acht Ver­bän­de rech­nen mit ei­nem schlech­te­ren Er­geb­nis, wie das ar­beit­ge­ber­na­he IW am Di­ens­tag mit­teil­te. Auch die Be­schäf­ti­gung dürf­te sich nur leicht än­dern. Der pri­va­te Kon­sum wer­de als Kon­junk­tur­stüt­ze in Deutsch­land aus Sicht des IW sta­bil blei­ben und nicht we­gen Un­si­cher­hei­ten ab­ge­würgt wer­den. „Die deut­sche Wirt­schaft be­wegt sich wie ein Tan­ker“, sag­te IW-Di­rek­tor Micha­el Hüt­her. „Es ist be­reits das drit­te Jahr in Fol­ge, in dem kein gro­ßer Dy­na­mik-Ge­winn hin­zu­kommt, aber auch nicht groß­ar­tig et­was ver­lo­ren geht.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.