Po­li­zei in Köln rüs­tet sich für Sil­ves­ter

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - NACHRICHTEN & HINTERGRUND -

KÖLN (AFP) - Die Po­li­zei in Köln wird in der Sil­ves­ter­nacht we­gen der mas­sen­haf­ten Straf­ta­ten im ver­gan­ge­nen Jahr und we­gen des An­schlags auf den Ber­li­ner Weih­nachts­markt mit 1500 Po­li­zis­ten und mas­si­ven Stra­ßen­sper­ren im Ein­satz sein. Laut Po­li­zei­prä­si­dent Jür­gen Ma­thies wer­den von den ins­ge­samt 1500 Be­am­ten im Ein­satz 300 in Drei­er­teams Strei­fe ge­hen. Zu­dem sei­en an neur­al­gi­schen Punk­ten be­reits Vi­deo­ka­me­ras in­stal­liert. An Zu­fahrts­stra­ßen wür­den über­dies Sper­ren mit Be­ton­ele­men­ten oder gro­ßen Fahr­zeu­gen er­rich­tet, um An­schlä­ge zu ver­hin­dern. Auch die Bun­des­po­li­zei kün­dig­te deut­lich mehr Kräf­te in Bahn­hö­fen und Zü­gen an.

In der ver­gan­ge­nen Sil­ves­ter­nacht hat­ten über­wie­gend aus Nord­afri­ka stam­men­de Tä­ter am und im Köl­ner Haupt­bahn­hof se­xu­el­le Über­grif­fe auf Frau­en und Dieb­stahl­de­lik­te ver­übt. Die Po­li­zei konn­te den Groß­teil der Ta­ten nicht ver­hin­dern. Die Über­grif­fe lös­ten ei­ne De­bat­te über den Um­gang mit straf­fäl­li­gen Flücht­lin­gen aus.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.