Ker­ry er­neu­ert Kri­tik an Is­ra­els Sied­lungs­po­li­tik

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - NACHRICHTEN & HINTERGRUND -

WASHINGTON (dpa/AFP) - US-Au­ßen­mi­nis­ter John Ker­ry hat die Ent­hal­tung sei­ner Re­gie­rung im UN-Si­cher­heits­rat zur is­rae­li­schen Sied­lungs­po­li­tik ver­tei­digt. Die ZweiStaa­ten-Lö­sung sei der ein­zi­ge Weg zu ei­nem dau­er­haf­ten Frie­den im Na­hen Os­ten. Man kön­ne nicht zu­las­sen, dass die­ser An­satz vor den Au­gen der USA zer­stört wer­de, sag­te Ker­ry am Mitt­woch in Washington.

Der UN-Si­cher­heits­rat hat­te Is­ra­el am Frei­tag zu ei­nem voll­stän­di­gen Sied­lungs­stopp in den be­setz­ten Pa­läs­ti­nen­ser­ge­bie­ten ein­schließ­lich Ost-Je­ru­sa­lem auf­ge­for­dert. Die USA ver­zich­te­ten auf ihr Ve­to­recht. Is­ra­el re­agier­te mit Kri­tik an der Re­gie­rung des schei­den­den Prä­si­den­ten Ba­rack Oba­ma. Ker­ry wies die Vor­wür­fe zu­rück. Oba­ma sei Is­ra­el wäh­rend sei­ner zwei Amts­zei­ten „zu­tiefst“ver­pflich­tet ge­we­sen. Zu der Be­zie­hung ge­hö­re aber nicht, dass die USA je­de Po­li­tik ak­zep­tie­ren müss­ten.

Der künf­ti­ge US-Prä­si­dent Do­nald Trump si­cher­te Is­ra­el Un­ter­stüt­zung zu. „Wir dür­fen Is­ra­el nicht län­ger mit solch to­ta­ler Ver­ach­tung und Re­spekt­lo­sig­keit be­han­deln“, schrieb Trump auf Twit­ter.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.