Ma­na­ger Mörth be­en­det Dis­kus­si­on um Steck

Fuß­ball-Lan­des­li­ga IV: U 23-Trai­ner des FV Ra­vens­burg sitzt wei­ter fest im Sat­tel

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - REGIONALSPORT - Von Chris­ti­an Metz

RA­VENS­BURG - Mit dem 4:2-Sieg ge­gen die TSG Balingen II ist die U 23 des FV Ra­vens­burg mit ei­nem po­si­ti­ven Er­leb­nis in die Win­ter­pau­se ge­gan­gen. Die Er­leich­te­rung dar­über war groß, denn seit An­fang Ok­to­ber pass­ten die Er­geb­nis­se in der Fuß­ball-Lan­des­li­ga nicht mehr.

Die U 23 des FV Ra­vens­burg hat bis­her ei­ne zwei­ge­teil­te Sai­son hin­ter sich. Es ging gut los: mit deut­li­chen Sie­gen ge­gen Lan­des­li­ga-Kon­kur­ren­ten in den ers­ten bei­den Po­kal-Run­den und sie­ben Punk­ten aus drei Par­ti­en in der Li­ga - in­klu­si­ve der Ta­bel­len­füh­rung. Seit En­de Sep­tem­ber ging die Bi­lanz aber in den Kel­ler. Von zehn Spie­len ver­lo­ren die Ra­vens­bur­ger sie­ben. In der Ta­bel­le be­deu­te­te das für das zu den Mit­fa­vo­ri­ten ge­zähl­te Team den Ab­sturz bis run­ter auf Rang neun.

Der Stuhl von Trai­ner Rei­ner Steck, der die Mann­schaft vor der Sai­son über­nom­men hat­te, wa­ckelt aber nicht. „Es gibt über­haupt kei­ne in­ter­ne Dis­kus­si­on um den Trai­ner“, sagt Pe­ter Mörth. Der zwei­te Vor­stand und Sport­li­che Lei­ter des FV Ra­vens­burg bleibt ge­dul­dig: „Das sind Tä­ler, durch die man zu­sam­men ge­hen muss. Es gibt kei­ne Ver­an­las­sung für uns, sich nach Al­ter­na­ti­ven um­zu­schau­en.“

Auch der Trai­ner selbst ist weit da­von ent­fernt, hin­zu­wer­fen. „Ich ha­be zu kei­nem Zeit­punkt über ei­nen Rück­tritt nach­ge­dacht“, sagt Steck, der üb­ri­gens bis­her re­kord­ver­däch­ti­ge 34 Spie­ler ein­ge­setzt hat. „Es hat je­des Mal Spaß ge­macht, ins Trai­ning zu fah­ren. Die Trai­nings­be­tei­li­gung ist her­vor­ra­gend.“Und im letz­ten Spiel vor der Win­ter­pau­se ge­lang ja auch mit dem 4:2-Sieg ge­gen Ver­bands­li­ga-Ab­stei­ger TSG Balingen II die er­sehn­te Trend­wen­de. Zu­dem hol­ten sich die Ra­vens­bur­ger mit dem Sieg beim 1. Deu­chel­rie­der Kun­st­ra­sen-Hal­len­cup wei­te­res Selbst­ver­trau­en.

„Wir sind mit ei­nem gu­ten Ge­fühl in die Win­ter­pau­se ge­gan­gen“, trotz­dem hat Rei­ner Steck na­tür­lich noch ei­ni­ges an Ar­beit vor sich, um sein Team zu­rück in die Er­folgs­spur zu brin­gen", sagt Mörth. „Man kann die Pha­se ab dem 8. Spiel­tag nicht ein­fach weg­drü­cken - auch wenn die Leis­tun­gen zum Teil nicht schlecht wa­ren.“ SC Pful­len­dorf kommt Was muss bes­ser wer­den? „Al­les ist auch ei­ne Fra­ge der Ein­stel­lung“, be­tont Steck. Los geht es bei der U 23 des FV Ra­vens­burg wie­der am 19. Ja­nu­ar. Rei­ner Steck hat mit sei­nem Team ein vier­tä­gi­ges Trai­nings­la­ger im Tes­sin ge­plant. Am 4. Fe­bru­ar kom­men der SC Pful­len­dorf und Be­zirks­li­ga-Spit­zen­rei­ter TSV Hei­men­kirch zu ei­nem Blitz­tur­nier nach Ra­vens­burg. Der SC Mark­dorf und die Ama­teu­re von Aus­tria Lus­ten­au sind wei­te­re Test­spiel­geg­ner.

Meh­re­re Spie­ler aus Stecks Ka­der sol­len ih­re Chan­ce bei der ers­ten Mann­schaft be­kom­men und dort die Vor­be­rei­tung mit­ma­chen. Im Ober­li­ga-Ka­der tref­fen sie auf ei­nen Neu­zu­gang, den sie schon aus der Li­ga ken­nen: Alex­an­der Klotz kommt vom FC Os­trach. Ver­stär­kung vom Lan­des­li­ga-Kon­kur­ren­ten statt aus dem ei­ge­nen Nach­wuchs - wie kommt so ei­ne Ver­pflich­tung bei den Spie­lern an? Rei­ner Steck sieht kein Pro­blem: „Alex Klotz ist ein ganz an­de­rer Spie­ler­typ als zum Bei­spiel Felix Bo­nel­li, der ein ech­ter Voll­stre­cker ist.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.