Iva­no­vic sagt Tschüss

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - SPORT -

BER­LIN (dpa) - Ana Iva­no­vic hat sich vom Ten­nis ver­ab­schie­det – oh­ne Weh­mut und ganz of­fen­bar im Rei­nen mit sich selbst. „Es gibt so viel zu fei­ern“, er­klär­te die eins­ti­ge Welt­rang­lis­ten­ers­te und Ehe­frau von Fuß­ball-Welt­meis­ter Bas­ti­an Schwein­stei­ger gut ge­launt in ei­ner zwei­mi­nü­ti­gen Live-Bot­schaft an die zahl­rei­chen Fans auf ih­rer Face­book-Sei­te. Ver­let­zun­gen hat­ten sie in die­sem Jahr schon im Sep­tem­ber zu ei­nem frü­hen Sai­son­en­de ge­zwun­gen, das not­wen­di­ge phy­si­sche Ni­veau für Höchst­leis­tun­gen kann die French-Open-Sie­ge­rin von 2008 nach ei­ge­ner Ein­schät­zung nicht mehr er­rei­chen. Die Ent­schei­dung sei schwie­rig ge­we­sen, räum­te Iva­no­vic we­ni­ge Ta­ge vor dem Be­ginn der neu­en Sai­son ein.

Doch sie hat sich ganz of­fen­bar in­zwi­schen da­mit ab­ge­fun­den. „Ich ha­be mei­ne Träu­me ge­lebt und hof­fe sehr, dass ich an­de­ren hel­fen kann, das auch zu tun“, sag­te die 29-Jäh­ri­ge. Ab so­fort möch­te die Ser­bin „Bot­schaf­te­rin für Sport und ge­sun­des Le­ben“sein, sich für das Kin­der­hilfs­werk Unicef en­ga­gie­ren, aber auch ge­schäft­lich in Sa­chen Schön­heit und Mo­de un­ter­wegs sein. „Und au­ßer­dem? Wer weiß …“, sag­te Iva­no­vic.

FO­TO: AFP

Ana Iva­no­vic

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.