In der Kü­che nur we­ni­ge Öl­sor­ten nut­zen

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - ERNÄHRUNG -

BER­LIN (dpa) - Spei­se­ö­le sind nach dem Öff­nen be­grenzt halt­bar. Man­che müs­sen in­ner­halb we­ni­ger Wo­chen ver­braucht wer­den. Da­her soll­ten Ver­brau­cher die Aus­wahl an Ölen in ih­rer Kü­che auf we­ni­ge Sor­ten be­schrän­ken, rät die Zeit­schrift „Slow Food“. Ger­ös­te­tes Se­sam­öl oder Ko­kos­öl eig­net sich zum Bei­spiel gut zum Ver­fei­nern fern­öst­li­cher Ge­rich­te. Sen­f­öl oder Wal­nuss­öl bringt be­son­de­re Ge­schmacks­no­ten in Sa­la­te, wäh­rend Oli­ven­öl für me­di­ter­ra­ne Spei­sen al­ler Art als un­ver­zicht­bar gilt. Zum Frit­tie­ren oder Bra­ten sind raf­fi­nier­te Öle, zum Bei­spiel aus Raps oder Son­nen­blu­men­ker­nen, am bes­ten ge­eig­net: Sie ver­tra­gen mehr Hit­ze als kalt­ge­press­te Öle.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.