Ser­gei Pro­kof­jew fu­ri­os-vir­tu­os

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - KULTUR -

Der Pia­nist Alex­an­der Mel­ni­kow hat sich ei­ne Ge­samt­auf­nah­me der Kla­vier­so­na­ten von Ser­gei Pro­kof­jew vor­ge­nom­men. Die ers­te CD, so­eben bei Har­mo­nia Mun­di er­schie­nen, ar­ran­giert die So­na­te Nr. 2 von 1913 mit den So­na­ten 6 und 8 aus den Jah­ren 1940 und 1944 zu ei­nem sti­lis­tisch ab­wech­seln­den Pro­gramm.

Es ist schwer, ge­ra­de die­se „Kriegs­so­na­ten“zu hö­ren, oh­ne da­bei die Pia­nis­ten Svja­tos­lav Rich­ter und Emil Gi­l­els im Ohr zu ha­ben, mit dem me­tal­li­schen Klang ih­rer Flü­gel und ih­rem Sinn für die an­ti­ro­man­ti­sche Schär­fe der Mu­sik, ih­rer „bar­ba­ri­schen Kühn­heit“, wie Rich­ter sag­te. De­ren Auf­nah­men stam­men meist aus der So­wjet­zeit, Ton­tech­nik und Stim­mung der Kla­vie­re be­to­nen die ei­si­ge At­mo­sphä­re.

Mel­ni­kows fu­ri­os-vir­tuo­ses Kla­vier­spiel knüpft an sei­nen Lehr­meis­ter Rich­ter an. Das Klang­spek­trum des Flü­gels ist aber auch um wär­me­re Tö­ne und ly­ri­sche Pas­sa­gen er­wei­tert. (man) Pro­kof­jew: So­na­ten 2, 6, 8. Alex­an­der Mel­ni­kow, HMC 902202

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.