Bes­te Wet­ter­aus­sich­ten für den Sil­ves­ter­lauf

Nor­dic Wal­ker und Fünf-Ki­lo­me­ter-Läu­fer star­ten ge­trennt - Nach­mel­dun­gen mög­lich

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - REGIONALSPORT - Von Si­mon Schnei­der

TUTT­LIN­GEN - Zum fünf­ten Mal fällt am mor­gi­gen Sams­tag der Start­schuss für den Tutt­lin­ger Sil­ves­ter­lauf. Die Tutt­lin­ger Sport­freun­de (TSF) als Ver­an­stal­ter re­gis­trie­ren mehr als 900 Vor­an­mel­der und rech­nen des­halb mit mehr als 1100 Teil­neh­mer. Die wich­tigs­ten In­fos zum Sil­ves­ter­lauf:

Wett­be­wer­be: Für die Kleins­ten steht der Bam­bi­ni­lauf be­reit und drei Schü­ler­läu­fe für die U8, U 10 und U 12. Eben­so gibt es ne­ben ei­nem Fünf­und Zehn­ki­lo­me­ter­lauf wie­der ei­nen Nor­dic Wal­king-Wett­be­werb. Neu da­bei ist ein Staf­fel­wett­be­werb. Ei­ne Staf­fel be­steht aus vier Läu­fern, die sich die zehn Ki­lo­me­ter in je 2,5 Ki­lo­me­ter tei­len.

Nach­mel­dun­gen: Wer noch beim Sil­ves­ter­lauf mit­ma­chen will, hat die Mög­lich­keit, sich am Ver­an­stal­tungs­tag ab 9 Uhr bis ei­ne St­un­de vor dem je­wei­li­gen Start im Ein­gangs­be­reich des Im­ma­nu­el-Kan­tGym­na­si­ums nach­zu­mel­den.

Stre­cke: Ei­ne Run­de ist fünf Ki­lo­me­ter lang und führt ent­lang der Do­nau. Start und Ziel ist an der St­ein­beis-Schu­le. Die TSF ha­ben in die­sem Jahr die Stre­cke op­ti­miert und da­mit leicht ver­än­dert. Im Um­läuf­le beim Ska­ter­park ent­fällt die 180Grad-Kur­ve. Im Start- und Ziel­be­reich an der St­ein­beis-Schu­le fällt der Wen­de­punkt eben­so weg, da al­le Zehn-Ki­lo­me­ter-Läu­fer vor En­de der ers­ten Run­de über ei­ne Qu­er­span­ge durch das Ziel lau­fen und so­mit nicht mehr ab­brem­sen müs­sen und mit Voll­gas in die zwei­te Run­de wei­ter­lau­fen kön­nen.

Block­start: Nach mehr­fa­chem Teil­neh­mer­wunsch im ver­gan­ge­nen Jahr star­ten um 12:30 Uhr zu­nächst al­le Läu­fer über fünf Ki­lo­me­ter. We­ni­ge Mi­nu­ten spä­ter fol­gen die Nor­dic Wal­ker. Da­mit wird ein Be­rüh­rungs­punkt bei­der Wett­be­wer­be in der An­fangs­pha­se ver­hin­dert.

Beim Zehn-Ki­lo­me­ter-Lauf ver­hält es sich ähn­lich: Zu­nächst star­ten um 13.30 Uhr al­le Läu­fer, die den­ken, auf zehn Ki­lo­me­ter we­ni­ger als 50 Mi­nu­ten zu be­nö­ti­gen. Al­le an­de­ren star­ten we­ni­ge Mi­nu­ten spä­ter. Da der Wett­be­werb mit Ab­stand die größ­te Be­tei­li­gung auf­weist, ent­schie­den sich die Or­ga­ni­sa­to­ren für den Block­start.

Zug­läu­fer am Start: Beim ZehnKi­lo­me­ter-Wett­be­werb gibt es drei Zug­läu­fer. Sie lau­fen die Dis­tanz in 50, 60 und 70 Mi­nu­ten. An den Luft­bal­lons, auf de­nen die Ziel­zeit steht, sind sie zu er­ken­nen. Sie hel­fen vie­len Sport­lern als Ori­en­tie­rung, vor al­lem für die Teil­neh­mer, die die ers­ten Ki­lo­me­ter zu schnell an­ge­hen. Wei­te­re In­fos onn­li­ne un­ter sil­ves­ter­lauf-tutt­lin­gen.de

FOTO: KO­NI

Am Sams­tag ge­hen Läu­fer aus der ge­sam­ten Re­gi­on wie­der in Tutt­lin­gen auf die Run­de.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.