Land hält bun­des­weit den Re­gen­re­kord

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - WIR IM SÜDEN -

STUTT­GART (lsw) - Nir­gends in Deutsch­land hat es 2016 so viel ge­reg­net wie in Ba­den-Würt­tem­berg. Die Nie­der­schlags­men­ge be­trug rund 965 Li­ter pro Qua­drat­me­ter, wie der Deut­sche Wet­ter­dienst (DWD) am Donnerstag in Of­fen­bach mit­teil­te. Im Nord­schwarz­wald ver­zeich­ne­te der DWD ört­lich so­gar mehr als 2000 Li­ter pro Qua­drat­me­ter. Ex­tre­me Wol­ken­brü­che hat­ten am 29. Mai zwi­schen Heil­bronn und Schwä­bisch Hall me­ter­ho­he Flut­wel­len ver­ur­sacht, ver­brei­tet fie­len an die­sem Tag rund 100 Li­ter pro Qua­drat­me­ter. Mit 9,3 Grad zählt das Bun­des­land zu den küh­le­ren Re­gio­nen. Nur in Bay­ern und Thü­rin­gen war es käl­ter. Ins­ge­samt war das Jahr in Deutsch­land laut DWD aber deut­lich zu warm. Mit 9,6 Grad lag es um 1,4 Grad über dem lang­jäh­ri­gen Mit­tel.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.