Sieg des An­ti-Sys­tems

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - MEINUNG & DIALOG -

Über die ei­ge­ne Ent­schei­dung, den de­si­gnier­ten US-Prä­si­den­ten Do­nald Trump zur „ein­fluss­reichs­ten Per­sön­lich­keit des Jah­res“zu wäh­len, schreibt die spa­ni­sche Zei­tung „El Mun­do“: „Ras­sist, Dem­ago­ge, Frau­en­feind, Chau­vi­nist, Po­pu­list, Ego­zen­tri­ker, Ex­zen­tri­ker, Schmie­ren­po­li­ti­ker, Prah­ler, Fle­gel, Ver­leum­der – aber auch der Prä­si­dent des mäch­tigs­ten Lan­des der Welt. Do­nald Trump hat ei­ne Viel­zahl von Ei­gen­schaf­ten, we­gen de­rer er es ei­gent­lich nicht ver­dient hät­te, den Ti­tel zu er­hal­ten. Aber letzt­lich ist es ge­ra­de die­se Tat­sa­che – dass der de­si­gnier­te US-Prä­si­dent all die­se Cha­rak­te­ris­ti­ken ver­eint. Trumps Sieg ist der Sieg des An­ti-Sys­tems.“

Die EU bleibt sta­bil

Zur La­ge der EU nach dem Br­ex­it schreibt die rus­si­sche Zei­tung „Kom­mer­s­ant“: „Nach dem bri­ti­schen Re­fe­ren­dum war die Fra­ge, ob das der ers­te und letz­te Fall ist oder in Zu­kunft mehr Staa­ten den Brüs­se­ler Schutz­schirm ver­las­sen. Die Bös­wil­li­gen, die ei­nen schnel­len Zer­fall der EU er­seh­nen (und da­von gibt es in Russ­land nicht we­ni­ge), er­stel­len schon Lis­ten mit den nächs­ten Aus­trit­ten. Doch bis­lang ste­hen die Staa­ten nicht Schlan­ge, um die EU zu ver­las­sen.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.