Leu­te

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - JOURNAL -

Der deut­sche As­tro­naut Alex­an­der Gerst (Fo­to: dpa) wür­de gern zum Mars flie­gen. „Der Mars könn­te uns Ant­wor­ten dar­über ge­ben, wo­her wir kom­men“, sag­te der 40-Jäh­ri­ge der „Stutt­gar­ter Zei­tung“und den „Stutt­gar­ter Nach­rich­ten“. Der Mars sei einst der Er­de ähn­lich ge­we­sen, nun aber „wüst und leer“. „Wie kön­nen wir ver­mei­den, dass uns ein ähn­li­ches Schick­sal er­eilt? Die­ser Fra­ge kön­nen wir bei ei­ner Mars-Mis­si­on auf die Spur kom­men“, sag­te Gerst. Er ver­tei­dig­te die be­mann­te Raum­fahrt, die hel­fe, ir­di­sche Pro­ble­me zu lö­sen. Sie brin­ge wich­ti­ge Er­kennt­nis­se et­wa zu Krank­hei­ten oder dem Kli­ma­wan­del, sag­te Gerst. „Ich er­mu­ti­ge al­le Kin­der: Glaubt an eu­ren Traum, setzt euch da­für ein, dass eu­re Wün­sche wahr wer­den. Und an­de­rer­seits die War­nung: Schützt un­se­ren Pla­ne­ten, er ist klein und ver­letz­lich.“(AFP)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.