CDU bleibt in Bay­ern un­wähl­bar

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - NACHRICHTEN & HINTERGRUND -

WIES­BA­DEN (lby) - Mit ei­ner Ver­fas­sungs­be­schwer­de will ein Nürn­ber­ger Rechts­an­walt er­rei­chen, dass er in Bay­ern statt der CSU die Schwes­ter­par­tei CDU wäh­len kann. Mit ei­ner Kla­ge ge­gen den Bun­des­wahl­lei­ter schei­ter­te der An­walt Rai­ner Roth am Frei­tag zwar vor dem Ver­wal­tungs­ge­richt in Wies­ba­den. Für das An­lie­gen ge­be es kei­ne aus­rei­chen­de Rechts­grund­la­ge, ur­teil­te das Ge­richt. Im Bun­des­wahl­ge­setz sei nicht vor­ge­se­hen, dass die Par­tei­en mit bun­des­wei­ten Lis­ten an­tre­ten müss­ten. Der Klä­ger kün­dig­te an, er wer­de Be­ru­fung ein­le­gen und sich zu­gleich an das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt wen­den. Dass die Bay­ern nicht für ei­ne solch eta­blier­te Par­tei stim­men könn­ten, die auch die Bun­des­kanz­le­rin stel­le, ver­let­ze das Recht auf freie Wahl.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.