Trump ent­lässt Kom­mu­ni­ka­ti­ons­chef Sca­ra­muc­ci

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - NACHRICHTEN & HINTERGRUND -

WASHINGTON (dpa/AFP) - Das ging schnell: US-Prä­si­dent Do­nald Trumps erst vor zehn Ta­gen er­nann­ter Kom­mu­ni­ka­ti­ons­chef Ant­ho­ny Sca­ra­muc­ci räumt die­sen Pos­ten im Wei­ßen Haus wie­der. Prä­si­den­ten­spre­che­rin Sa­rah Huck­a­bee San­ders sag­te in Washington, dem neu­en St­abs­chef John Kel­ly sol­le es auf die­se Wei­se er­mög­licht wer­den, „sein ei­ge­nes Team zu bil­den“. Zu­nächst hat­ten un­ter an­de­rem die „New York Ti­mes“und „Po­li­ti­co“über die Ent­las­sung be­rich­tet. Den An­ga­ben zu­fol­ge ent­ließ Trump Sca­ra­muc­ci auf Druck von John Kel­ly. Der Sen­der ABC News be­rich­te­te da­ge­gen, Sca­ra­muc­ci ha­be sei­nen Rück­tritt an­ge­bo­ten. Kel­ly war erst am Mon­tag ver­ei­digt wor­den. Die Er­nen­nung des ehe­ma­li­gen Vier-Ster­ne-Ge­ne­rals war all­ge­mein so in­ter­pre­tiert wor­den, dass der Ex-Ma­ri­ne Ord­nung im Wei­ßen Haus schaf­fen soll.

Sca­ra­muc­ci, ein New Yor­ker In­ves­tor und Geld­ge­ber der re­pu­bli­ka­ni­schen Par­tei, hat­te in der ver­gan­ge­nen Wo­che mit un­flä­ti­gen Äu­ße­run­gen von sich re­den ge­macht. Er hat­te St­abs­chef Rein­ce Prie­bus be­schimpft, der kurz dar­auf sei­nen Pos­ten ver­ließ. Zu­vor war Trump-Spre­cher Se­an Spi­cer zu­rück­ge­tre­ten, als er von Sca­ra­muc­ci er­fah­ren hat­te.

FO­TO: AFP

Ant­ho­ny Sca­ra­muc­ci

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.