Ju­gen­der­in­ne­run­gen sind in über­ar­bei­te­ter Fas­sung er­hält­lich

Al­f­red Strop­pel und die Film-Li­ga über­ar­bei­ten und er­gän­zen Wil­helm Oex­les Buch

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - RUND UM SIGMARINGEN -

VIL­SIN­GEN (sz) - Das im Ei­gen­ver­lag her­ge­stell­te Buch „Ju­gen­der­in­ne­run­gen aus Vil­sin­gen“von Wil­helm Oex­le, neu ge­stal­tet und auf­ge­legt von Al­f­red Strop­pel aus Det­tin­gen un­ter Teck und der Film-Li­ga Vil­sin­gen, ist auf Be­stel­lung bei der Orts­ver­wal­tung Vil­sin­gen er­hält­lich.

Wil­helm Oex­le wur­de am 25. Ju­ni 1872 als Sohn von Hil­de­gard Strop­pel aus Vil­sin­gen und Ste­fan Oex­le aus En­gels­wies ge­bo­ren. Sei­ne Ju­gend ver­brach­te er in Vil­sin­gen, im Rhein­land wur­de Wil­helm Oex­le zum Leh­rer an Volks­schu­len aus­ge­bil­det. Nach sei­ner Pen­sio­nie­rung leb­te er in Meß­kirch und schrieb sei­ne Ju­gen­der­in­ne­run­gen aus Vil­sin­ger Zei­ten an­schau­lich auf.

„Sei­ne Ge­schich­ten ver­lei­ten je nach Aus­wahl zum La­chen, zum Schmun­zeln oder auch zum Nach­den­ken“, sagt Wil­ly Dei­fel aus En­gels­wies. „Sie sind ei­ne Fund­gru­be für hei­mat­be­geis­ter­te Ein­woh­ner und für His­to­ri­ker.“

Das Buch in gro­ßer Schrift mit 100 Sei­ten wur­de von Al­f­red Strop­pel und der Film-Li­ga Vil­sin­gen neu ge­stal­tet und von Per­so­nen mit Bil­dern aus der Ver­gan­gen­heit er­gänzt, die in die­sen Er­in­ne­run­gen ge­nannt wer­den. Das Buch kann für 15 Eu­ro bei der Orts­ver­wal­tung Vil­sin­gen un­ter der Te­le­fon­num­mer 07571/510 41 oder per E-Mail be­stellt wer­den:

●» ov­vil­sin­gen@t-on­li­ne Der Ver­kaufs­er­lös geht kom­plett als Spen­de an die Film­li­ga.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.