Zwei Ta­ge Par­ty bis zum Ab­win­ken

Tau­sen­de Be­su­cher bei Mallor­ca-Schla­ger-Par­ty im See­park – 20 Künst­ler auf der Büh­ne

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - OBERSCHWABEN UND DONAU - Von Cäci­lia Krö­nert

PFUL­LEN­DORF - „Olé, Olé, ich will nur tan­zen, es ist Par­ty­ti­me, al­le ma­chen Par­ty, heu­te wird ge­fei­ert, bis mor­gen früh um acht“, ha­ben Da­ni­h­jo und Ca­ro vom Par­ty­duo Mo Fa­mi­lia am ver­gan­ge­nen Wo­che­n­en­de auf der be­reits vier­ten Mallor­ca-Schla­ger-Par­ty See­park 6 im Pful­len­dor­fer See­park Linz­gau ge­sun­gen. Für Par­ty­stim­mung un­ter frei­em Him­mel bei som­mer­li­chen Tem­pe­ra­tu­ren sorg­ten zwei Ta­ge lang po­pu­lä­re Grö­ßen der Par­ty­in­sel wie Pe­ter Wa­ckel, Tim Tou­pet, Jür­gen Mil­ski, Me­la­nie Mül­ler und Men­de­res. Die Par­ty­gän­ger er­leb­ten rund 20 St­un­den Spaß mit über 20 Künst­lern.

„Am Freitag hat­ten wir rund 2500 Be­su­cher, heu­te am Sams­tag sind es 4000 Be­su­cher. Die Leu­te kom­men her, um zu fei­ern und Spaß zu ha­ben“, sag­te Ver­an­stal­ter Sa­scha Stei­ger von der Eventagen­tur „S’Zwei“aus Pful­len­dorf. Ei­gens aus Mallor­ca reis­te Me­ga­park DJ An­di Lu­xx an, der mit In­go Ruff ali­as „In­go von die Bahn“aus Ber­lin durch das Pro­gramm führ­te. Nach ei­ni­gen Hits sorg­ten Da­ni­h­jo und Ca­ro des Par­ty­Du­os Mo Fa­mi­lia aus Köln für gu­te Lau­ne auf der Wie­se. „Es ist ein­fach toll hier und das Pu­bli­kum geht rich­tig mit“, sag­te Ca­ro nach ih­rem Auf­tritt. Ent­de­cker die­ses Ehe­paars sei Wil­li Her­ren ge­we­sen, sag­te die Sän­ge­rin.

„Bei mir und mei­nen Lie­dern geht es im­mer um Frau­en, ich ha­be auch ei­ge­ne Lie­der wie ’Zehn hei­ße Mä­dels’, ’Ich lie­be al­le Frau­en’ oder ’Knick, knack’“, ver­riet Big Bro­ther Klaus (BB Klaus), kurz be­vor er die Büh­ne rock­te. Klaus, be­kannt aus Cas­ting­shows wie „Deutsch­land sucht den Su­per­star“(DSDS) oder „Su­per­ta­lent“, ani­mier­te sein Pu­bli­kum zum Mit­sin­gen. Ob Patrick Vo­gel, Krü­mel, Nadja Abd el Far­rag, ge­nannt Nad­del, Mar­ry oder Pe­pe Pal­me: Es wur­de rich­tig ge­fei­ert. Ste­fan An­ders aus Pful­lin­gen brach­te Stim­mungs­knal­ler von Andre­as Ga­ba­lier wie „Hu­la­pa­lu“auf die Büh­ne. In Le­der­ho­se prä­sen­tier­te „An­ders Ga­ba­lier“, wie sich der Sän­ger nennt, ei­nen Gas­sen­hau­er nach dem an­de­ren. „Hier ist es viel bes­ser als auf Mal­le, hier kennt man al­le und man muss wirk­lich nicht ver­rei­sen, um ei­ne tol­le Stim­mung zu ha­ben“, sag­te Ma­nu­el aus Ho­hen­fels, der mit sei­nen Freun­den Ce­li­na, Li­sa, Jo­gi und Ape das Fest ge­noss.

Sän­ger liebt sei­ne Schäf­chen

„Mil­lio­nen Frau­en lie­ben mich“, sang Schä­fer Hein­rich. „Ich lie­be euch so sehr wie mei­ne Schäf­chen“, er­klär­te der Schä­fer und hol­te sich prompt ein Mäd­chen aus dem Pu­bli­kum zum Tanz auf die Büh­ne. „Hoch die Hän­de, Wo­che­n­en­de“, sang pas­send da­zu auch Hans, der sei­nen Song im Du­ett mit Event­ma­na­ger Sa­scha Stei­ger sang und die Men­ge zum Be­ben brach­te. „Wann kommt Men­de­res, ist er schon da?“war aus dem Pu­bli­kum zu hö­ren. Vie­le war­te­ten auf den DSDS-Star Men­de­res Bag­ci, der im Jahr 2016 auch als Dschun­gel­kö­nig der Rea­li­ty­show „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“, an Be­kannt­heit ge­wann. „Ich bin dank­bar, dass ich das ma­chen darf und ma­che das so gut ich kann“, sag­te er vor sei­nem Auf­tritt. Und er be­geis­ter­te die Men­ge, sang, tanz­te und zeig­te, dass er für die Büh­ne ge­bo­ren wur­de.

„Jetzt ist der Teu­fel los“, sang To­bee, ei­gent­lich To­bi­as Rie­ther aus Geis­lin­gen an der Stei­ge. „Kopf­über in die Nacht“, „Über­do­sis Glück“oder „Lo­tus­blu­me“hei­ßen sei­ne Lie­der. Sän­ger Alex­an­der Dollinger aus Lich­ten­stein knüpf­te mit sei­nen Schla­gern di­rekt an. PS Alex, Isi Glück und die Blue Be­ars, al­le brach­ten Bal­ler­mann­fee­ling.

Schla­ger­sän­ger Jür­gen Mil­ski er­ober­te die Büh­ne im Sturm, leg­te mit Da­nie­la Zvo­nar aus Eb­hau­sen ei­ne kes­se Soh­le aufs Par­kett und sang mit Ben­ja­min Kap­pel aus Schwä­bisch Hall den Big-Bro­ther-Song „Gro­ßer Bru­der“. Mil­ski hat die­ses Lied im Ju­ni 2000 nach dem Auf­ent­halt im Big Bro­ther Haus ge­mein­sam mit Mit­be­woh­ner Zlat­ko Trpkov­ski auf­ge­nom­men.

Als dann Wil­li Her­ren die Büh­ne be­trat, koch­te die Stim­mung fast über. Gut ge­laun­te Fans zeig­ten ih­re Be­geis­te­rung, ju­bel­ten und san­gen mit. „Das ist nicht zu glau­ben, ihr seid ein­fach su­per“, sag­te der Köl­ner. Mit ei­nem Satz sprang er auf die Ab­sper­rung der Büh­ne. Der ehe­ma­li­ge Schau­spie­ler woll­te sei­nen Fans so nah wie mög­lich sein. Tim Tou­pet mach­te gleich wei­ter und bei dem Auf­tritt von Bier­kö­nig-Star Ik­ke Hüft­gold, mit bür­ger­li­chem Na­men Mat­thi­as Dis­tel, war die Stim­mung schier nicht mehr zu über­bie­ten. Der Pop­sän­ger aus Lim­burg an der Lahn, der den Bal­ler­mann-Award 2012 als „Bes­ter New­co­mer“ge­wann, misch­te die Men­ge nur so auf. Sei­ne Fans stan­den nicht nur in den vor­ders­ten Rei­hen. „Mit dem Ti­tel „So gehn die Deut­schen“(So gehn die Gauchos) mach­ten al­le mit.

Plötz­lich sprang der ös­ter­rei­chi­sche En­ter­tai­ner Lo­renz Büf­fel mit da­zu und der Song „John­ny Däpp“war ein wei­te­rer Hö­he­punkt. Dicht an dicht stan­den tau­sen­de von Fans, tanz­ten, ver­sorg­ten sich zwi­schen­durch mit Ge­trän­ken und Snacks und be­wie­sen den Stars, dass sie fei­ern kön­nen. „See­park 6 olé, olé, das geils­te Fest am Bo­den­see, bes­ser als am Bal­ler­mann“, san­gen Ver­an­stal­ter und Stars ge­mein­sam.

FO­TO: THO­MAS WARNACK

Tau­sen­de Be­su­cher fei­ern zwei Ta­ge lang im See­park Linz­gau in Pful­len­dorf bei der Mallor­ca-Schla­ger-Par­ty See­park 6.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.