Ber­lin star­tet Test zu Ge­sichts­er­ken­nung per Vi­deo­ka­me­ra

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - NACHRICHTEN & HINTERGRUND -

BER­LIN (AFP/dpa) - Un­ter dem Pro­test von Da­ten­schüt­zern hat am Di­ens­tag der Test­lauf für die Ge­sichts­er­ken­nung per Vi­deo­ka­me­ra be­gon­nen. „Un­se­re öf­fent­li­chen Plät­ze müs­sen si­cher sein“, er­klär­te Bun­des­in­nen­mi­nis­ter Tho­mas de Mai­ziè­re (CDU) zum Start des Pi­lot­pro­jek­tes am Ber­li­ner Bahn­hof Süd­kreuz. Der Deut­sche An­walt­ver­ein (DAV) kri­ti­sier­te das Ver­fah­ren, das für ein hal­bes Jahr er­probt wird, als schwer­wie­gen­den Grund­rechts­ein­griff. Für das Ver­fah­ren ge­be es kei­ne Rechts­grund­la­ge. „Wir be­we­gen uns auf ei­nen Über­wa­chungs­staat zu, der uns im­mer we­ni­ger Luft gibt“, sag­te DAV-Prä­si­dent Ul­rich Schel­len­berg am Di­ens­tag.

Im Rah­men des Ber­li­ner Pi­lot­pro­jek­tes sol­len die Sys­te­me drei­er Her­stel­ler zur Ge­sichts­er­ken­nung aus­pro­biert wer­den: Da­für sol­len die rund 300 Teil­neh­mer re­gel­mä­ßig die spe­zi­el­len Vi­deo­ka­me­ras pas­sie­ren, um zu tes­ten, ob ih­re Ge­sich­ter iden­ti­fi­ziert wer­den. Da­für wur­de ei­ne Da­ten­bank mit bio­me­tri­schen Fo­tos der Teil­neh­mer an­ge­legt. Der Test­be­reich ist deut­lich durch Schrift­zü­ge mar­kiert, so­dass ihn Pas­san­ten, die nicht er­fasst wer­den wol­len, um­ge­hen kön­nen. In ei­ner zwei­ten Test­pha­se sol­len ver­däch­ti­ge Ge­gen­stän­de, wie et­wa her­ren­lo­se Kof­fer, au­to­ma­tisch er­fasst und ge­mel­det wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.