Leu­te

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - JOURNAL -

Sän­ger Tho­mas An­ders (54, Fo­to: dpa), eins­ti­ge Hälf­te des Er­folgs­du­os Mo­dern Tal­king, hat Ver­bes­se­rungs­vor­schlä­ge für die Teil­nah­me Deutsch­lands am Eu­ro­vi­si­on Song Con­test (ESC). Für den Zu­schau­er sei es un­be­frie­di­gend, wenn in der Sen­dung „un­be­kann­te Künst­ler – auch gu­te – auf­tre­ten, die un­be­kann­te Songs sin­gen“, sag­te An­ders der „Saar­brü­cker Zei­tung“. „Wo ist da die Emo­ti­on, die Lei­den­schaft, das Mit­fie­bern für den In­ter­pre­ten? Da soll­te man si­cher­lich et­was än­dern.“An­ders sag­te aber auch, er ma­ße sich nicht an, den Ver­ant­wort­li­chen Rat­schlä­ge zu ge­ben. In die­sem Jahr hat­te Deutsch­land mit Le­vina beim ESC den vor­letz­ten Platz be­legt – nach letz­ten Plät­zen in den Vor­jah­ren. An sei­nem Wohn­ort Ko­blenz fühlt An­ders sich sehr wohl. „Ko­blenz ist ei­ne wun­der­schö­ne Stadt und sehr über­sicht­lich. Kei­ne lan­gen We­ge, und die Ko­blen­zer re­spek­tie­ren mich in mei­nem Pri­vat­le­ben“, sag­te der Sän­ger, der am 5. Au­gust beim Saar­brü­cker Saar-Spek­ta­kel auf der Ra­dio-Salü-Büh­ne auf­tritt. (dpa) Das Er­mitt­lungs­ver­fah­ren ge­gen Kai Diek­mann (53, Fo­to: dpa), den frü­he­ren Her­aus­ge­ber der „Bild“-Zei­tung ist ein­ge­stellt wor­den. Wie die Staats­an­walt­schaft Pots­dam mit­teil­te, er­mit­telt sie man­gels hin­rei­chen­den Tat­ver­dachts nicht wei­ter we­gen des Vor­wurfs von Straf­ta­ten ge­gen die se­xu­el­le Selbst­be­stim­mung. „Nach dem Er­geb­nis der Er­mitt­lun­gen lässt sich kein Sach­ver­halt fest­stel­len, der Grund­la­ge ei­ner An­kla­ge­er­he­bung sein könn­te“, er­klär­te die Staats­an­walt­schaft. Auch die An­wäl­te der Zeu­gin be­grüß­ten die Ent­schei­dung: „Sie er­spart der Zeu­gin ei­ne Haupt­ver­hand­lung und stellt zu­gleich fest, dass die vom Be­schul­dig­ten und der Zeu­gin ge­schil­der­ten Sach­ver­hal­te gleich wahr­schein­lich sind.“Zu­vor hat­te das Nach­rich­ten­ma­ga­zin „Der Spie­gel“be­rich­tet, ei­ne Mit­ar­bei­te­rin des Sprin­ger-Ver­lags ha­be Diek­mann vor­ge­wor­fen, sie nach ei­ner Klau­sur­ta­gung in Pots­dam im ver­gan­ge­nen Som­mer be­läs­tigt zu ha­ben. Der Jour­na­list war zu dem Zeit­punkt noch Her­aus­ge­ber der „Bild“-Grup­pe. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.