Bun­des­wahl­aus­schuss weist Par­tei-Be­schwer­den zu­rück

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - NACHRICHTEN & HINTERGRUND -

BERLIN (dpa) - Die NPD darf aus for­ma­len Grün­den in Berlin nicht mit ei­ner Lan­des­lis­te zur Bun­des­tags­wahl an­tre­ten. Die Be­schwer­de der rechts­ex­tre­men Par­tei ge­gen ei­ne ent­spre­chen­de Ent­schei­dung des Lan­des­wahl­aus­schus­ses wur­de am Don­ners­tag vom Bun­des­wahl­aus­schuss zu­rück­ge­wie­sen. Der Wahl­vor­schlag der NPD ent­spre­che nicht den ge­setz­li­chen An­for­de­run­gen, weil die Fris­ten für die par­tei­in­ter­ne Kan­di­da­ten­auf­stel­lung nicht ein­ge­hal­ten wor­den sei­en, er­klär­te Bun­des­wahl­lei­ter Die­ter Sar­reit­her. Auch die nord­rhein-west­fä­li­sche FDP schei­ter­te mit ih­rer Be­schwer­de. Bei den Frei­de­mo­kra­ten war al­ler­dings vom Lan­des­wahl­lei­ter nur ein ein­zel­ner Kan­di­dat we­gen ei­ner feh­len­den Un­ter­schrift von der Lan­des­lis­te ge­stri­chen wor­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.