Leu­te

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - KULTUR -

Der rus­si­sche Re­gis­seur Ki­rill Se­re­bren­ni­kow (47, Fo­to: dpa) hält die kul­tu­rel­len Ver­bin­dun­gen zwi­schen Russ­land und den west­li­chen Län­dern für ent­schei­dend. „Uns trennt kein Ei­ser­ner Vor­hang mehr“, sag­te der Lei­ter des Go­golZen­trums der „Süd­deut­schen Zei­tung“. In sei­nem Hei­mat­land wür­den „die Re­ak­tio­nä­re die Ober­hand ge­win­nen“, sag­te der Re­gis­seur.. Das Kli­ma sei be­drü­ckend; es ge­be im­mer „mehr Ver­rück­te, die im Na­men von staat­li­chen In­sti­tu­tio­nen oder der Re­li­gi­on über die Kunst her­fal­len“. Die An­grif­fe auf die Kunst gin­gen von Ab­ge­ord­ne­ten, Se­na­to­ren und Mi­nis­tern aus: „Sie ver­su­chen, den Fun­da­men­ta­lis­mus zu ei­ner of­fi­zi­el­len Ideo­lo­gie zu ma­chen.“Den­noch wol­le er in Mos­kau eben­so un­ab­hän­gig ar­bei­ten wie in Berlin, füg­te der Künst­ler hin­zu. „Sonst hät­te die Ar­beit in Russ­land kei­nen Sinn mehr.“Er sei Bud­dhist und ver­su­che, mit Me­di­ta­ti­on „über die Run­den zu kom­men“. (dpa) Der ers­te Trai­ler des neu­en Films von An­ge­li­na Jo­lie (hier mit ih­rem Sohn Mad­dox Jo­lie-Pitt, Fo­to: dpa) ist im Netz ver­öf­fent­licht wor­den. Das Kriegs­dra­ma „First They Kil­led My Fa­ther“be­ruht auf den Me­moi­ren der kam­bo­dscha­ni­schen Men­schen­rechts­ak­ti­vis­tin Loung Ung, die das Re­gime der Ro­ten Kh­mer von 1975 bis 1978 über­leb­te. Der in Kam­bo­dscha ge­dreh­te Film soll Mit­te Sep­tem­ber beim Strea­m­ing­dienst Net­flix zu se­hen sein. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.