Kurs zeigt das Brett­chen­we­ben

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - MESSKIRCH -

BEU­RON (sz) - Der Kurs „Al­tes Hand­werk neu ent­deckt: Brett­chen­we­ben“fin­det am Mon­tag, 21. Au­gust, um 14 Uhr statt. Der Ur­sprung des Brett­chen­we­bens ist nicht ge­klärt. Die äl­tes­ten deut­schen Fun­de wer­den auf die Mit­te des 6. Jahr­hun­derts vor Chris­ti Ge­burt da­tiert. In Russ­land, Chi­na, In­di­en, Ja­pan so­wie den ara­bi­schen Län­dern hat sich die Hand­werks­tech­nik des Brett­chen­we­bens un­ge­bro­chen bis in die Ge­gen­warts er­hal­ten. Wäh­rend sie in Finn­land, Nor­we­gen und Is­land als ech­te Volks­kunst zu fin­den ist, ge­riet sie im rest­li­chen Eu­ro­pa nach dem Mit­tel­al­ter in Ver­ges­sen­heit. Heu­te er­freut sie sich wie­der grö­ße­rer Be­liebt­heit. Mit den Brett­chen las­sen sich schön ge­mus­ter­te Bän­der her­stel­len. Der Vor­teil des Brett­chen­we­bens ist, dass man kei­nen Web­stuhl be­nö­tigt und da­her auch mit ge­rin­gen fi­nan­zi­el­len Mit­teln und eng be­grenz­ten Rä­um­lich­kei­ten aus­kommt. Treff­punkt ist das Haus der Na­tur. Die Ge­bühr be­trägt fünf Eu­ro in­klu­si­ve Wol­le. Kin­der sind frei. An­mel­dung un­ter Te­le­fon 07466/ 928 00, E-Mail: in­fo@nazo­be­re­do­nau.de

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.