Ill­men­see muss bei Kur­ta­xe nach­bes­sern

Ge­richt kri­ti­siert Kos­ten­kal­ku­la­ti­on – „Höchs­ten“-In­ha­ber will Ab­ga­be zu Fall brin­gen

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - OBERSCHWABEN UND DONAU - Von Se­bas­ti­an Korinth

ILL­MEN­SEE - Die Ge­mein­de Ill­men­see wird bei der Be­rech­nung ih­rer Kur­ta­xe nach­bes­sern müs­sen. Das ist das Er­geb­nis ei­ner öf­fent­li­chen Ver­hand­lung vor dem Sig­ma­rin­ger Ver­wal­tungs­ge­richt am Mitt­woch. „Das Ge­richt hat ei­ne zu gro­be Kal­ku­la­ti­on be­män­gelt“, sagt Bür­ger­meis­ter Jür­gen La­ßer, der die Be­rech­nung nun de­tail­lier­ter ge­stal­ten las­sen und dem Ge­mein­de­rat an­schlie­ßend zur Ab­stim­mung vor­le­gen will. Auf ei­ne wei­te­re ju­ris­ti­sche Aus­ein­an­der­set­zung wird er sich ver­mut­lich aber trotz­dem ein­stel­len müs­sen: Hans­Pe­ter Klee­mann, In­ha­ber des Berg­gast­hofs Höchs­ten, will die Kur­ta­xe ins­ge­samt zu Fall brin­gen.

Be­reits vor vier Jah­ren wa­ren Klee­mann und La­ßer we­gen der Kur­ta­xe mehr­fach an­ein­an­der­ge­ra­ten. In ei­ner Ge­mein­de­rats­sit­zung im April 2013 kri­ti­sier­te der Ho­te­lier die An­he­bung der Kur­ta­xe von 75 Cent auf ei­nen Eu­ro pro Über­nach­tung. „Ich ha­be vie­le An­ru­fe von Zim­mer­ver­mie­tern be­kom­men, die wirk­lich auch Wut ha­ben, weil sie sich fra­gen: Wo bleibt hier die Bür­ger­nä­he?“, sag­te Hans-Pe­ter Klee­mann da­mals. „Die Dis­kus­sio­nen dar­über sind noch nicht vor­bei, die ge­hen jetzt erst los.“Da­mit soll­te er Recht be­hal­ten.

Da­mit, dass er von sei­nen Über­nach­tungs­gäs­ten Kur­ta­xe ver­lan­gen soll, ist der In­ha­ber des Berg­gast­hofs Höchs­ten nicht ein­ver­stan­den – aus meh­re­ren Grün­den. „Die gan­ze In­fra­struk­tur bei mir ha­be ich selbst ge­schaf­fen, oh­ne dass die Ge­mein­de ei­nen Eu­ro bei­ge­steu­ert hät­te“, sagt er. Als wei­te­res Ar­gu­ment bringt Hans­Pe­ter Klee­mann ins Spiel, dass sein Berg­gast­hof teil­wei­se auf dem Ge­biet der Ge­mein­de Deg­gen­hau­ser­tal liegt, die kei­ne Kur­ta­xe ver­langt. „Ich kann ja nicht von Gäs­ten in ei­nem be­stimm­ten Zim­mer Kur­ta­xe ein­for­dern und von Gäs­ten in ei­nem an­de­ren Zim­mer nicht“, sagt er. Güns­ti­ge­rer Ein­tritt ins See­frei­bad Als Ge­gen­leis­tung für die Kur­ta­xe be­kom­men Be­su­cher der Ge­mein­de Ill­men­see ei­ne Gäs­te­kar­te, die ih­nen et­wa ver­güns­tig­ten Ein­tritt ins See­frei­bad, güns­ti­ge­re An­gel­kar­ten und ein kos­ten­lo­ses Mi­ni­golf­spiel er­mög­li­chen. Hin­zu kom­men Preis­nach­läs­se auf ver­schie­de­ne Frei­zeit­ein­rich­tun­gen in der Re­gi­on. Das reicht aus Sicht von Hans-Pe­ter Klee­mann aber nicht aus, um Kur­ta­xe zu ver­lan­gen. „Da­für spie­len le­dig­lich die Ein­rich­tun­gen der Ge­mein­de ei­ne Rol­le“, sagt er. „Und die wer­den zu 90 Pro­zent von Ein­hei­mi­schen ge­nutzt.“

Da­mit, ob die Kur­ta­xe in Ill­men­see grund­sätz­lich rech­tens ist, hat sich das Ver­wal­tungs­ge­richt in Sig­ma­rin­gen nicht be­fasst. „Die Kam­mer hat aber ei­ni­ge Feh­ler in der Kos­ten­kal­ku­la­ti­on fest­ge­stellt“, sagt Al­brecht Mors, Pres­se­spre­cher des Ge­richts. Ein Ur­teil ha­be es am Mitt­woch nicht ge­ge­ben, statt­des­sen sei das Ver­fah­ren zum Ru­hen ge­bracht wor­den. „In der Ver­hand­lung wur­de an­ge­regt, die Feh­ler in der Kal­ku­la­ti­on zu be­he­ben“, sagt Mors. Von sich aus un­ter­neh­me das Ge­richt vor­erst kei­ne wei­te­ren Schrit­te.

Als nächs­tes dürf­ten die Ge­mein­de­ver­wal­tung und der Ge­mein­de­rat in Ill­men­see ge­fragt sein. „Die Sat­zung über die Er­he­bung der Kur­ta­xe be­steht aus zwei Tei­len: der ei­gent­li­chen Sat­zung in Pro­sa­form und ei­ner Kos­ten­kal­ku­la­ti­on“, sagt Jür­gen La­ßer. Nach der ent­spre­chen­den An­re­gung des Ge­richts müs­se kla­rer her­aus­ge­ar­bei­tet wer­den, wel­che Fak­to­ren in die Kal­ku­la­ti­on ein­flie­ßen und wie sich die Kur­ta­xe be­rech­net. An­schlie­ßend ent­schei­det der Ge­mein­de­rat über die neue Sat­zung.

Dar­über hin­aus muss sich das Gre­mi­um aber auch noch mit ei­ner an­de­ren Fra­ge be­schäf­ti­gen. So hat die Ge­mein­de Ill­men­see Hans-Pe­ter Klee­mann da­zu auf­ge­for­dert, die Kur­ta­xe für die ver­gan­ge­nen Jah­re zu zah­len. Das Ver­wal­tungs­ge­richt emp­fiehlt nun, die­se Be­schei­de zu­rück­zu­neh­men, weil sie auf Grund­la­ge der man­gel­haf­ten Kos­ten­kal­ku­la­ti­on er­stellt wur­den. Den ent­spre­chen­den Be­schluss muss der Ge­mein­de­rat tref­fen – frü­hes­tens in sei­ner nächs­ten Sit­zung am 28. Sep­tem­ber.

An­schlie­ßend hät­te die Ge­mein­de die Mög­lich­keit, vom In­ha­ber des Berg­gast­hofs die neu kal­ku­lier­te Kur­ta­xe ein­zu­for­dern. Grund­sätz­lich wird die­se schließ­lich wei­ter­hin er­ho­ben. Doch da­ge­gen will sich Hans-Pe­ter Klee­mann weh­ren. „Ich bin nicht be­reit, mei­nen Gäs­ten Kur­ta­xe ab­zu­knöp­fen oh­ne ei­ne ent­spre­chen­de Ge­gen­leis­tung“, sagt er. Des­halb kün­digt er jetzt schon an, dass er auch ge­gen wei­te­re Be­schei­de ju­ris­tisch vor­ge­hen will. „An­ders als im All­gäu, wo Tou­ris­ten bei­spiels­wei­se kos­ten­los Bus­se nut­zen kön­nen, ist in Ill­men­see für mich ein­fach kein Mehr­wert er­kenn­bar“, sagt Klee­mann.

AR­CHIV­FO­TO: SE­BAS­TI­AN KORINTH

Be­su­cher der Ge­mein­de Ill­men­see er­hal­ten für die Kur­ta­xe ei­ne Gäs­te­kar­te, mit der sie un­ter an­de­rem güns­ti­ger an An­gel­kar­ten kom­men. Ho­te­lier Hans-Pe­ter Klee­mann reicht das nicht aus. „Für mich ist kein Mehr­wert er­kenn­bar“, sagt er.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.