Die Rot-Wei­ßen ge­lo­ben Bes­se­rung

SZ-Se­rie: Fuß­ball-Lan­des­li­gis­ten vor dem Start (Teil 6): FC Rot-Weiß Sa­lem

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - REGIONALSPORT - Von Oli­ver Koth­mann

SA­LEM - Bis über den letz­ten Spiel­tag hin­aus spann­te der FC Rot-Weiß Sa­lem sei­ne An­hän­ger­schaft in der ver­gan­ge­nen Sai­son auf die Fol­ter. Als Ta­bel­len­vier­zehn­ter der Ab­schluss­ta­bel­le hing der Klas­sen­er­halt der Linz­gau­er da­von ab, ob Lan­des­li­gaVi­ze­meis­ter FC Sin­gen via Re­le­ga­ti­on den Auf­stieg in die Ver­bands­li­ga Süd­ba­den schaf­fen wür­de. Zum gro­ßen Glück für die Rot-Wei­ßen setz­ten sich die Sin­ge­ner dann in ei­ner Drei­er­grup­pe ge­gen den SV Kirch­zar­ten und den TuS Dur­bach durch. Im Vor­jahr, al­so zum En­de Sai­son 2015/16, muss­te in Sa­lem eben­falls bis zum Schluss ge­zit­tert wer­den. Die Ur­sa­che ist bei Rot-Weiß be­kannt, doch ihr ist nur schwer­lich bei­zu­kom­men: Zu Sai­son­be­ginn fehlt ur­laubs­be­dingt näm­lich meist ei­ne gan­ze Rei­he von Leis­tungs­trä­gern. Die­ses Pro­blem ha­ben die Ro­tWei­ßen zwar nicht ex­klu­siv, in der Au­s­prä­gung der Vor­jah­re dann je­doch schon. Mi­sera­ble Starts wa­ren je­weils die Fol­ge und die Punk­te, die so leicht­fer­tig lie­gen ge­las­sen wur­den, fehl­ten zum Sai­son­en­de, um sich­von der Ge­fah­ren­zo­ne fern­zu­hal­ten. „Man kann nicht au­to­ma­tisch im­mer da­von aus­ge­hen, dass wir das im Sai­sonen­d­spurt be­gra­di­gen“, sagt Trai­ner Micha­el Krau­se da­mals wie heu­te. Doch nach der ver­gan­ge­nen Ex­trem-Zit­ter­run­de ge­lob­ten sei­ne Spie­ler Bes­se­rung: „Und die Si­tua­ti­on ist der­zeit tat­säch­lich bes­ser als zu den ver­gleich­ba­ren Vor­jah­res­zeit­punk­ten“, ver­mel­det Krau­se ei­ne zu­frie­den­stel­len­de Trai­nings­be­tei­li­gung. Krau­se mag’s span­nend Der Sa­le­mer Trai­ner will an­de­rer­seits ei­ne ge­wis­se Lust am all­jähr­li­chen Ritt auf der Ra­sier­klin­ge auch nicht ver­leug­nen: „Die Jungs sind Ama­teu­re, da feh­len halt auch mal wel­che, weil sie Ur­laub ma­chen. Au­ßer­dem muss man doch sa­gen: Das war wie­der mal so rich­tig span­nend am Sai­son­en­de und das war ja dann auch wie­der­um toll für un­se­re Fans. Und dar­um geht es doch letzt­lich. Ich per­sön­lich fin­de es auch auf­re­gen­der, ge­gen den Ab­stieg zu kämp­fen als im März ir­gend­wo um Platz acht im Nie­mands­land her­um­zu­düm­peln.“

Ziel in der neu­en Run­de sei der Klas­sen­er­halt, so Krau­se. „Und wenn es ein biss­chen mehr wird, sa­gen wir auch nicht nein.“Die Sa­le­mer wer­den gleich zu Sai­son­be­ginn ex­trem ge­for­dert: Zum Auf­takt am 12. Au­gust kommt Dau­er­auf­stiegs­kan­di­dat SC Kon­stanz/Woll­ma­tin­gen an den Schloss­seee, im zwei­ten Heim­spiel Ti­tel­top­fa­vo­rit SC Pful­len­dorf. Da­zwi­schen, im ers­ten Aus­wärts­spiel beim FC Furt­wan­gen, dürf­ten die Er­folgs­aus­sich­ten ein we­nig bes­ser sein.

Ab­gän­ge hat­ten die Sa­le­mer in der Som­mer­pau­se kaum zu ver­zeich­nen. Le­dig­lich Mit­tel­feld­rou­ti­nier Marc Dürrham­mer steht nicht mehr zur Ver­fü­gung, er wird künf­tig in der zwei­ten Mann­schaft kür­zer tre­ten. Zu­gän­ge gab es da­ge­gen ei­ne gan­ze Men­ge, näm­lich sie­ben. Fe­lix Köl­le kam vom VfB Fried­richs­ha­fen her­über. Al­le wei­te­ren Neu­zu­gän­ge ent­stam­men der Sa­le­mer A-Ju­nio­renSpiel­ge­mein­schaft mit dem FC Beu­ren/Weil­dorf: Ma­nu­el Kreich­auf, Lu­kas Mül­ler, To­bi­as Schmid, Mar­kus Schmid, Ti­mo Senn, Ebri­ma Ca­ma­ra. „Un­ser Ka­der ist so­mit ins­ge­samt ein biss­chen grö­ßer als im Vor­jahr. Das kann nicht scha­den“, so Krau­se.

Auch die Neu­zu­gän­ge hät­ten bei den Test­spie­len bis­lang gu­te Ein­drü­cke hin­ter­las­sen, so der Coach: „Ins­ge­samt se­he ich Fort­schrit­te bei uns, auch im Of­fen­siv­ver­hal­ten.“Ge­nau dar­an ha­per­te es in der ver­gan­ge­nen Sai­son ja. Der Klas­sen­er­halt war letzt­lich auf die De­fen­siv­stär­ke zu­rück­zu­füh­ren. Im An­griff herrsch­te meist Flau­te.

Krau­se sieht der neu­en Spiel­zeit mit viel Vor­freu­de ent­ge­gen: „Das ist doch ei­ne klas­se Lan­des­li­ga die­ses Jahr: Mit Pful­len­dorf, Über­lin­gen und Hil­zin­gen sind drei Zu­schau­er­ma­gne­ten hin­zu­ge­kom­men und die Zahl der Der­bys hat sich er­höht. Bes­ser könn­te die Li­ga kaum be­setzt sein.“

Der 1. Spiel­tag: Frei­tag, 11. Au­gust (18.30 Uhr): DJK Do­nau­eschin­gen FC Über­lin­gen, Samstag, 12. Au­gust (15.30 Uhr): FC Löf­fin­gen - FC Hil­zin­gen, SG Det­tin­gen-Din­gels­dorf - FC 07 Furt­wan­gen, DJK Vil­lin­gen - FC 08 Vil­lin­gen 2, FV Wal­berts­wei­ler/Ren­gets­wei­ler - SC Pful­len­dorf (16 Uhr), FC Rot-Weiß Sa­lem - SC Kon­stanz-Woll­ma­tin­gen (17.30 Uhr); Sonn­tag, 13. Au­gust ( 15 Uhr): SpVgg F.A.L. SV Obe­reschach, FC Scho­nach SC Mark­dorf

FO­TO: KARL-HEINZ BODON

Nur dank des Auf­stiegs des Lan­des­li­ga-Vi­ze­meis­ters FC Sin­gen in der Re­le­ga­ti­on blieb der Fc Rot- Weiß Sa­lem (Bild­mit­te im ro­ten Dress Tor­jä­ger Sa­bi­no Pas­qua­le) in der ab­ge­lau­fe­nen Sai­son in der Lan­des­li­ga. Zit­ter­par­ti­en die­ser Art schei­nen sich bei Rot-Weiß zur un­schö­nen Tra­di­ti­on zu ent­wi­ckeln. Die Ur­sa­chen sind be­kannt, las­sen sich aber nur schwer ab­stel­len.

AR­CHIV­FO­TO: KHB

Um den Li­ga­ver­bleib ban­gen bis zum Sai­son­en­de und so­gar noch dar­über hin­aus muss­te Sa­lems Coach Micha­el Krau­se in der ver­gan­ge­nen Run­de.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.