Leu­te

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - SPORT -

●Der

Ney­marWahn­sinn über­strahl­te al­les, auf dem Ra­sen des Pa­ri­ser Prin­zen­parks glänz­ten aber an­de­re. Zwar trug der für 222 Mil­lio­nen Eu­ro vom FC Bar­ce­lo­na ge­wech­sel­te 25 Jah­re jun­ge Bra­si­lia­ner (Fo­to: dpa) erst­mals das Tri­kot von Pa­ris St. Ger­main, doch mehr als ein paar Kunst­stück­chen mit dem Ball vor dem An­pfiff wa­ren nicht drin. Die feh­len­de Spiel­be­rech­ti­gung ver­hin­der­te das De­büt des Stür­mers, das Trans­fer­zer­ti­fi­kat war nicht recht­zei­tig ein­ge­trof­fen, die fran­zö­si­sche Li­ga stellt der spa­ni­schen des­halb ein Ulit­ma­tum. Pa­ris ge­wann auch so, beim 2:0 (1:0) ge­gen Auf­stei­ger Ami­ens zum Start der Li­gue 1 tra­fen Ed­in­son Ca­va­ni (42.) und Ja­vier Pas­to­re (80.). Wie Ney­mar blie­ben auch die Deut­schen Ju­li­an Drax­ler und Kevin Trapp drau­ßen, Welt­meis­ter Drax­ler stand nicht ein­mal im PSG-Ka­der. Wech­sel­ge­rüch­te hal­ten sich um den Ex-Schal­ker, da er in di­rek­ter Kon­kur­renz zum neu­en Heils­brin­ger steht. Den Sturm bil­de­ten Ca­va­ni im Zen­trum so­wie die Ar­gen­ti­ni­er Pas­to­re und An­gel Di Ma­ria auf den Flü­geln. (SID) Ob Ney­mar da mit­macht? Spa­ni­ens Fuß­ball­na­tio­nal­spie­ler Juan Ma­ta (Fo­to: dpa) will künf­tig ein Pro­zent sei­nes Ge­halts spen­den und for­dert an­de­re Stars da­zu auf, ihm zu fol­gen. Der 29-Jäh­ri­ge von Man­ches­ter Uni­ted soll der­zeit 8,6 Mil­lio­nen Eu­ro net­to pro Jahr ver­die­nen und müss­te al­so 86 000 Eu­ro spen­den. Ma­ta ist das ers­te Mit­glied der Initia­ti­ve „com­mon go­al“, die zur Ber­li­ner Or­ga­ni­sa­ti­on Initia­ti­ve „street­foot­ball­world“ge­hört. Sie will er­rei­chen, dass mög­lichst vie­le Fuß­bal­ler ein Pro­zent ih­res Ge­halts für so­zia­le Pro­jek­te mit Fuß­ball­be­zug auf der gan­zen Welt zur Ver­fü­gung stel­len. Ma­ta sagt: „Ver­gli­chen mit 99,9 Pro­zent der rest­li­chen Welt ver­die­nen wir Fuß­bal­ler ob­szön viel.“Wie vie­le Sport­stars le­be er „in ei­ner Bla­se, beim kleins­ten Pro­blem kommt je­mand und löst es für mich“. (KNA)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.