Es feh­len kla­re Vor­ga­ben

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - NACHRICHTEN & HINTERGRUND - Von Ras­mus Buch­stei­ner

Nach dem Bun­des­um­welt­mi­nis­te­ri­um schla­gen auch die Ver­sor­ger Alarm. Soll­te sich nichts än­dern an der ho­hen Ni­trat­be­las­tung un­se­res Grund­was­sers, wer­den sich die Ver­brau­cher auf teu­re­res Was­ser ein­stel­len müs­sen. Nur mit ho­hem Auf­wand kön­nen Ge­sund­heits­ri­si­ken aus­ge­schlos­sen wer­den, so die Ex­per­ten.

Die ho­hen Ni­trat­wer­te sind Fol­ge ei­ner Land­wirt­schaft, die den Markt zwar mit preis­güns­ti­gen Pro­duk­ten ver­sorgt, aber die lang­fris­ti­gen Kos­ten aus dem Blick ver­lo­ren hat. Dass aus den Nie­der­lan­den auch noch mas­sen­haft Gül­le nach Deutsch­land im­por­tiert wird, weil die Vor­schrif­ten für das Aus­brin­gen bei un­se­ren Nach­barn stren­ger sind, macht die Sa­che kom­plett ab­surd. Statt kla­re Vor­ga­ben zur Ver­min­de­rung der Ni­trat­be­las­tung auf den Weg zu brin­gen, will die Po­li­tik je­doch das Pro­blem aus­sit­zen: Sol­len doch die Was­ser­wer­ke in neue Auf­be­rei­tungs­tech­nik in­ves­tie­ren und den Bau­ern Prä­mi­en da­für zah­len, dass sie we­ni­ger dün­gen! Über­zeu­gend ist das nicht. Die Leid­tra­gen­den sind bis­lang vor al­lem die Ver­brau­cher. po­li­tik@schwa­ebi­sche.de

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.