Sie strei­ten und strei­ten und strei­ten

Knorr-Brem­se wirft dem Brem­sen­her­stel­ler Haldex im Über­nah­me­kampf „ir­re­füh­ren­de Kom­mu­ni­ka­ti­on“vor

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - WIRTSCHAFT - Von Ben­ja­min Wa­ge­ner

RA­VENS­BURG - Der Streit zwi­schen dem Brem­sen­her­stel­ler Haldex und dem Mün­che­ner Au­to­mo­bil­zu­lie­fe­rer Knorr-Brem­se, der die Schwe­den seit Herbst ver­sucht zu über­neh­men, geht wei­ter. Knorr-Brem­se wirft den Ver­ant­wort­li­chen von Haldex, die ei­ne Über­nah­me ab­leh­nen, nun „ir­re­füh­ren­de Kom­mu­ni­ka­ti­on“vor. Hin­ter­grund ist die Tat­sa­che, dass der Ver­wal­tungs­rat von Haldex mit­ge­teilt hat­te, dass die schwe­di­sche Bör­sen­auf­sicht SSC noch vor der Mit­te Au­gust an­ge­setz­ten Haupt­ver­samm­lung ent­schei­den wer­de, ob Knor­rB­rem­se ei­ne Fort­set­zung der Über­nah­me ver­bo­ten wer­de. Genau das hat­te Haldex be­an­tragt. „Knor­rB­rem­se be­trach­tet die Kom­mu­ni­ka­ti­on als ir­re­füh­rend“, teil­ten die Mün­che­ner nun mit. „Nach dem Ver­ständ­nis von Knorr-Brem­se wird die SSC nicht not­wen­di­ger­wei­se vor der au­ßer­or­dent­li­chen Haupt­ver­samm­lung ei­ne Ent­schei­dung zum An­trags­ge­gen­stand tref­fen. Zu­nächst muss die SSC in ei­nem ers­ten Schritt klä­ren, ob der An­trag von Haldex zu­läs­sig ist.“Erst dann wer­de die SSC be­ur­tei­len, ob ei­ne Ent­schei­dung noch vor dem Ak­tio­närs­tref­fen am 17. Au­gust an­ge­bracht ist.

Zu­vor hat­te Knorr-Brem­se-Chef Klaus Del­ler den EU-Wett­be­werbs­hü­tern den Ver­kauf von Ge­schäfts­fel­dern der Schwe­den vor­ge­schla­gen, um die Er­laub­nis zur Über­nah­me zu be­kom­men. Brüssel prüft zur­zeit die Plä­ne um si­cher­zu­stel­len, dass der Wett­be­werb bei Brem­sen nicht be­ein­träch­tigt wird. „Wir ha­ben Zu­ge­ständ­nis­se auf den Ge­bie­ten Schei­ben­brem­se und Brems­steue­rung an­ge­bo­ten, für bei­de Pro­dukt­be­rei­che Käu­fer ge­sucht und An­ge­bo­te auf dem Tisch lie­gen“, er­klär­te Del­ler in ei­nem In­ter­view mit der Nach­rich­ten­agen­tur Reu­ters.

Der Fried­richs­ha­fe­ner Au­to­zu­lie­fe­rer ZF woll­te Haldex im Herbst über­neh­men, be­vor Knorr-Brem­se ZF über­bo­ten hat. Im Ge­gen­satz zum Mün­che­ner Un­ter­neh­men hat­te ZF be­reits vor der An­ge­bots­ab­ga­be al­le nö­ti­gen Frei­ga­ben der Be­hör­den ein­ge­holt. Die un­ge­klär­te Zu­kunft be­las­tet die schwe­di­sche Fir­ma mitt­ler­wei­le mehr und mehr: Haldex muss­te im zwei­ten Quar­tal ei­nen deut­li­chen Ge­winn­rück­gang hin­neh­men.

FO­TO: DPA

Knorr-Brem­se-Zen­tra­le in Mün­chen: „Wir ha­ben Zu­ge­ständ­nis­se auf den Ge­bie­ten Schei­ben­brem­se und Brems­steue­rung an­ge­bo­ten.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.