Schall- und Ein­bruch­schutz

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - BAUEN & WOHNEN -

Klas­si­fi­zie­run­gen gibt es auch beim Schall­schutz und der Ein­bruch­hem­mung der Fens­ter. „Wel­che Stu­fen be­nö­tigt wer­den, hängt ent­schei­dend von der La­ge im Haus ab“, sagt Tho­mas Wit­ten­berg von der Ar­chi­tek­ten­kam­mer Thü­rin­gen. Fens­ter, die durch­wurf­hem­mend sind, wer­den in der Re­gel nur im Erd­ge­schoss be­nö­tigt, nicht aber in obe­ren Eta­gen, die von au­ßen nicht er­reich­bar sind. Die Po­li­zei rät zu Ein­bruch­schutz der Klas­se RC2. Schall­schutz macht vor al­lem für Zim­mer Sinn, in de­nen sich die Be­woh­ner län­ger auf­hal­ten. „Dort, wo man im Haus für ge­wöhn­lich nach Ru­he sucht, al­so in den Schlaf- und Ar­beits­räu­men, soll­ten die Schall­schutz­fens­ter be­son­ders ef­fek­tiv sein“, sagt Ul­rich Tschorn vom Ver­band Fens­ter+Fas­sa­de. Da­für gibt es spe­zi­el­le Lüf­ter mit Schall­schutz.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.