Ver­dien­te Päd­ago­gen ver­ab­schie­det

Rek­to­rin der Re­al­schu­le Win­ter­lin­gen wür­digt En­ga­ge­ment

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - ALB/LAUCHERT -

WIN­TER­LIN­GEN (sz) - Auf fünf be­währ­te Lehr­kräf­te, die in den Ru­he­stand ge­hen, muss die Re­al­schu­le Win­ter­lin­gen künf­tig ver­zich­ten. Bei ei­ner klei­nen Fei­er­stun­de wür­dig­te Rek­to­rin Bri­git­te Schmid-Glo­wi­ak das En­ga­ge­ment und die Leis­tun­gen der lang­jäh­ri­gen Mit­glie­der ih­res Kol­le­gi­ums.

Am längs­ten wirk­te an der Schu­le In­grid Lieb­gott, die seit Au­gust 1976 die Fä­cher Deutsch, Sport, Erd­kun­de, bil­den­de Kunst und spä­ter In­for­ma­tik un­ter­rich­te­te. Sie en­ga­gier­te sich vor al­lem in Be­rei­chen des so­zia­len Ler­nens, in­dem sie zum Bei­spiel die Streit­schlich­tung an der Schu­le in­iti­ier­te und be­treu­te. Zu­dem rich­te­te sie die Schü­ler­bi­blio­thek ein. Im Un­ter­richt for­der­te und för­der­te sie ih­re Schü­ler ver­läss­lich. Vie­le Ge­ne­ra­tio­nen von Schü­lern führ­te sie er­folg­reich durch die Ab­schluss­prü­fung, wo­bei al­len Be­tei­lig­ten stets ih­re be­son­nen sach­li­che Art zu­gu­te­kam.

Gleich drei Lehr­kräf­te be­gan­nen be­reits im Jahr 1979 ih­ren Di­enst an der Re­al­schu­le Win­ter­lin­gen und hiel­ten so­mit 38 Jah­re lang der Schu­le die Treue: Ka­rin Czirr mit den Fä­chern Deutsch, Ge­schich­te, Ge­mein­schafts­kun­de, EWG, evan­ge­li­sche Re­li­gi­on und bil­den­de Kunst be­glei­te­te als lang­jäh­ri­ge Klas­sen­leh­re­rin vie­le ih­rer Zög­lin­ge in Schul­land­hei­me und auf Stu­di­en­fahr­ten. Sie zeig­te gro­ßes In­ter­es­se an der Thea­ter-AG und be­rei­cher­te vie­le schu­li­sche Ver­an­stal­tun­gen durch zahl­rei­che Auf­füh­run­gen. Für wei­te­re Ak­ti­vi­tä­ten im au­ßer­un­ter­richt­li­chen Be­reich, ih­rer Be­treu­ung von Prak­ti­kan­ten und Re­fe­ren­da­ren und ih­rer Prü­fungs­be­glei­tung in den Klas­sen­stu­fen 9 und 10 wur­de ihr ge­dankt.

Als lei­den­schaft­li­cher Ver­tre­ter sei­ner Fä­cher Ge­schich­te und ka­tho­li­sche Re­li­gi­on wur­de Karl-Ot­to Gaug­gel ge­wür­digt. Sei­ne fach­li­che und or­ga­ni­sa­to­ri­sche Kom­pe­tenz setz­te er bei der Pla­nung und Durch­füh­rung un­zäh­li­ger Schul­land­heim­auf­ent­hal­te und Stu­di­en­fahr­ten ein. Der er­folg­rei­che Schü­ler­aus­tausch mit Po­len im Rah­men der Städ­te­part­ner­schaft ging maß­geb­lich auf sei­ne Initia­ti­ve und Fe­der­füh­rung zu­rück, die er seit 1999 be­treu­te. Ins­be­son­de­re fühl­te er sich auch der künf­ti­gen Be­rufs­pra­xis sei­ner Schü­ler ver­pflich­tet, in­dem er sich schwer­punkt­mä­ßig dem Kon­zept der Be­rufs­ori­en­tie­rung wid­me­te. Auch bei der Gestal­tung der Schul­got­tes­diens­te war er mit­ver­ant­wort­lich tä­tig. Sei­ne hu­mor­vol­len Re­den, bei­spiels­wei­se an der Fas­net, blei­ben un­ver­ges­sen, sag­te die Rek­to­rin. In je­dem Jahr die Bun­des­ju­gend­spie­le or­ga­ni­siert Die Fä­cher Ma­the­ma­tik, Sport, Tech­nik, In­for­ma­tik, Che­mie und Phy­sik wur­den von Jo­sef Schwe­nold jahr­zehn­te­lang ver­tre­ten. Als Sport­fach­lei­ter or­ga­ni­sier­te er jähr­lich die Bun­des­ju­gend­spie­le, Ju­gend trai­niert für Olym­pia und den Win­ter­sport­tag der Schu­le. Sei­ne Kennt­nis­se als Phy­sik­leh­rer nutz­te er ganz prak­tisch für die Schu­le, in­dem er sich tat­kräf­tig und ein­satz­freu­dig als Si­cher­heits­be­auf­trag­ter und Me­dien­be­auf­trag­ter be­tä­tig­te. Über­dies en­ga­gier­te er sich in der Schul­kon­fe­renz.

Mit Ire­ne Metz­ler ver­liert die Re­al­schu­le ei­ne Lehr­kraft, die 36 Jah­re lang an der Schu­le wirk­te. In ih­ren Fä­chern Ma­the­ma­tik und Bio­lo­gie ver­moch­te sie bei vie­len Schü­lern das In­ter­es­se für Na­tur und na­tur­wis­sen­schaft­li­che Fra­ge­stel­lun­gen zu we­cken. Ihr päd­ago­gi­scher Ein­satz um­fass­te zu­dem ein brei­tes Spek­trum au­ßer­un­ter­richt­li­cher Be­rei­che: so war sie nicht nur Be­auf­trag­te für Sucht- und Dro­gen­prä­ven­ti­on und Men­to­rin vie­ler Prak­ti­kan­ten und Re­fe­ren­da­re, son­dern auch Erst­hel­fe­rin. „Ih­re hilfs­be­rei­te, loya­le und stets kor­rek­te Art sei in der Schul­ge­mein­schaft sehr ge­schätzt wor­den“, sag­te die Rek­to­rin.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.