Die EM soll ei­ne ers­te Etap­pe sein

Isaiah Har­ten­stein, der eben in der Bas­ket­ball-Na­tio­nal­mann­schaft de­bü­tiert hat, hofft auf ein En­ga­ge­ment in der NBA

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - SPORT -

ERFURT (SID) - Isaiah Har­ten­stein är­ger­te sich mäch­tig. „Ich has­se es zu ver­lie­ren. Des­we­gen war das nicht gera­de schön“, sag­te der neue Hoff­nungs­trä­ger der deut­schen Bas­ket­bal­ler. Am Sams­tag hat­te der 19-Jäh­ri­ge ein star­kes De­büt in der Na­tio­nal­mann­schaft ge­fei­ert – auch wenn er sich im ent­schei­den­den Mo­ment des ers­ten Län­der­spiels in die­sem Som­mer ge­gen Bel­gi­en ei­nen Pat­zer leis­te­te.

Der Cen­ter hät­te die Aus­wahl des Deut­schen Bas­ket­ball-Bun­des (DBB) in letz­ter Se­kun­de noch in die Ver­län­ge­rung ret­ten kön­nen, doch der Ball lan­de­te zu spät im Korb, und so hieß es am En­de in Erfurt 69:71 (30:32). Auch wenn beim Team von Bun­des­trai­ner Chris Fle­ming zum Auf­takt der EM-Vor­be­rei­tung noch viel Sand im Ge­trie­be war, hin­ter­ließ Har­ten­stein ei­nen sehr gu­ten Ein­druck.

„Für mein ers­tes Spiel war das ganz okay. Ich ha­be si­cher auch Sa­chen falsch ge­macht, dar­über wer­de ich jetzt mit den Trai­nern re­den“, sag­te Har­ten­stein, dem ei­ne Kar­rie­re in der nord­ame­ri­ka­ni­schen Pro­fi­li­ga NBA winkt. Die Hous­ton Ro­ckets ha­ben den 2,13-Me­ter-Hü­nen im Draft, der jähr­li­chen Ta­len­te­zie­hung, an Po­si­ti­on 43 aus­ge­wählt. Ei­nen Ver­trag si­chert ihm das zwar nicht, doch der in den USA ge­bo­re­ne Har­ten­stein will al­les da­für tun, den Sprung in die bes­te Li­ga der Welt zu schaf­fen.

Auch bei der Na­tio­nal­mann­schaft kann der Youngs­ter, der zu­letzt beim li­taui­schen Meis­ter Zal­gi­ris Kau­nas un­ter Ver­trag stand, wich­ti­ge Er­fah­run­gen sam­meln, er lieb­äu­gelt mit ei­ner Teil­nah­me an der EM (31. Au­gust bis 17. Sep­tem­ber). „Ei­gent­lich ganz gut“sieht er sei­ne Chan­cen auf ein Eu­roBas­ket-Ti­cket: „Ich kann mich in mei­nem jun­gen Al­ter von Spiel zu Spiel ver­bes­sern.“

Wäh­rend die NBA-Pro­fis Den­nis Schrö­der (At­lan­ta Hawks) und Da­ni­el Theis (Bos­ton Cel­tics) erst in mehr als ei­ner Wo­che ins Mann­schafts­trai­ning ein­stei­gen, ist Har­ten­stein von An­fang an da­bei. Sehr zur Freu­de von Bun­des­trai­ner Chris Fle­ming. „Die Energie, die er aufs Spiel­feld ge­bracht hat, war sehr gut“, sag­te der Ame­ri­ka­ner, schränk­te aber auch ein: „Er hat re­la­tiv we­nig Er­fah­rung im Her­ren­be­reich.“

Ein brei­tes Re­per­toire Vor 3700 Zu­schau­ern in der Er­fur­ter Mes­se­hal­le zeig­te der wen­di­ge Har­ten­stein sein gan­zes Re­per­toire. Wür­fe aus der Dis­tanz, schlaue Päs­se und har­te Re­bound-Ar­beit. Auf dem Sta­tis­tik­bo­gen stan­den am En­de acht Punk­te. Ge­gen die gif­ti­gen Bel­gi­er reich­te es trotz­dem nicht zum Sieg, da sich die Gast­ge­ber viel zu vie­le in­di­vi­du­el­le Feh­ler leis­te­ten. „Wir sind noch nicht reif für die EM“, sag­te Fle­ming nach gut ei­ner Wo­che Trai­ning. Zu ne­ga­tiv woll­te der 47-Jäh­ri­ge den Auf­takt aber nicht se­hen: „Ins­ge­samt war die Leis­tung der Jungs gut.“

Ei­nen klei­nen Wer­muts­trop­fen gab es trotz­dem: Jo­han­nes Voigt­mann prell­te sich das Knie leicht und klag­te über ei­ne Leis­ten­zer­rung. In der zwei­ten Halb­zeit konn­te der Cen­ter nicht mehr ein­ge­setzt wer­den, auch des­we­gen durf­te Har­ten­stein mehr spie­len als ge­plant.

Am nächs­ten Wo­che­n­en­de steht für Isaiah Har­ten­stein und sei­ne Kol­le­gen ein Tur­nier in Ka­san auf dem Pro­gramm, bis zur Eu­roBas­ket fol­gen ein wei­te­res Tur­nier in Ham­burg und die Ge­ne­ral­pro­be am 27. Au­gust ge­gen Frank­reich in Berlin. Schrö­der und Theis wer­den erst in Ham­burg ein­ge­setzt.

FO­TO: IM­A­GO

Viel­ver­spre­chen­des De­büt: Isaiah Har­ten­stein (links), hier ge­gen Bel­gi­ens Axel Her­vel­le.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.