Ke­nia: Wahl ver­läuft weit­ge­hend fried­lich

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - NACHRICHTEN & HINTERGRUND -

NAIROBI (dpa) - Angst vor Ge­walt hat die Wah­len in Ke­nia über­schat­tet. In ei­nem an­ge­spann­ten Kli­ma wur­den ein neu­er Prä­si­dent und ein neu­es Par­la­ment ge­wählt. Die Ab­stim­mun­gen sei­en wei­test­ge­hend fried­lich ver­lau­fen, teil­te der Po­li­zei­chef mit. Al­ler­dings hat­ten nach An­ga­ben der Wahl­kom­mis­si­on ei­ni­ge Wahl­lo­ka­le we­gen schlech­ten Wet­ters zu­nächst nicht öff­nen kön­nen. Wann die Er­geb­nis­se be­kannt­ge­ge­ben wer­den, war un­klar. Per Ver­fas­sung muss dies bin­nen sie­ben Ta­gen ge­sche­hen. Die Fa­vo­ri­ten der Prä­si­dent­schafts­wahl, der am­tie­ren­de Staats­chef Uhu­ru Ke­nyat­ta von der Ju­bi­lee Par­tei und sein Her­aus­for­de­rer Rai­la Odin­ga vom Par­tei­en­bünd­nis Na­sa, lie­fer­ten sich ein Kopf­an-Kopf-Ren­nen. Das Op­po­si­ti­ons­bünd­nis be­rich­te­te von Be­ste­chun­gen und vor­aus­ge­füll­ten Stimm­zet­teln in ei­ni­gen Wahl­lo­ka­len.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.