Mit Er­leb­nis­päd­ago­gik zu­rück ins Mit­tel­al­ter

53 Erst­kom­mu­ni­on­kin­der ma­chen ei­ne span­nen­de Rei­se in die Ver­gan­gen­heit

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - EXTRA SEITE -

GAM­MER­TIN­GEN (sz) - Als Ab­schluss der Erst­kom­mu­ni­on in der ka­tho­li­schen Seel­sor­ge­ein­heit Gam­mer­tin­gen-Trochtelfingen mach­ten sich 53 Kin­der in Be­glei­tung ei­ni­ger Müt­ter, Pfar­rer Dre­scher und Ge­mein­de­re­fe­ren­tin Frau Teu­fel-Rick auf ei­ne span­nen­de Rei­se in die Ver­gan­gen­heit. Bei strö­men­dem Re­gen star­te­te die mun­te­re Trup­pe in Gam­mer­tin­gen, um mit dem Zug ent­lang der ma­le­ri­schen Lau­chert bis ins Han­fer­tal zu fah­ren. Und sie­he da, bei der Aus­stiegs­stel­le hat­te Pe­trus ein gu­tes Wort ein­ge­legt und der Him­mel klar­te sich auf. Vor­bei an Wäl­dern und Fel­dern hat­ten die Kin­der ihr Ziel, die Rui­ne Horn­stein, sehn­suchts­voll im Blick. An der „Bit­tel­schie­ßer Höh­le“staun­ten die Teil­neh­mer über die Grö­ße und Tie­fe des Na­tur­schau­spiels. Ein paar klei­ne Höh­len­for­scher mein­ten so­gar Fle­der­mäu­se ent­deckt zu ha­ben. „Nicht je­der durf­te ein­fach so in ei­ne Burg rein­spa­zie­ren, es gab ein Pass­wort“, so wur­den die Kom­mu­ni­on­kin­der in die span­nen­de Welt aus frü­he­ren Zei­ten ein­ge­weiht. Die Kin­der muss­ten erst das lan­ge Pass­wort auf­sa­gen, be­vor Ein­lass in den Burg­hof ge­währt wur­de. In drei Grup­pen konn­te nun Span­nen­des über die Ent­ste­hung und Ent­wick­lung der Burg und das Le­ben da­mals er­fah­ren wer­den. Wäh­rend sich die ers­te Grup­pe im Bo­gen­schie­ßen üb­te, konn­te ei­ne an­de­re Grup­pe an­hand von Pla­ka­ten und ei­ner an­schau­li­chen Füh­rung die Rui­ne er­for­schen und so­gar in das Ver­ließ hin­un­ter­stei­gen. Dort lebt heu­te das Burg­ge­spenst „Hu­go“mit sei­ner Freun­din, das ne­ben­bei klamm­heim­lich Sa­chen der Kin­der ver­schwin­den ließ. Ab­schluss der Füh­rung war in der Ka­pel­le, wel­che als ein­zi­ges Ge­bäu­de er­hal­ten ge­blie­ben ist. Dann ging es zur drit­ten Sta­ti­on. Wie in al­ten Zei­ten wur­de Stock­brot ge­grillt und da­zu die mit­ge­brach­ten Würs­te ver­zehrt. Hö­he­punkt des Nach­mit­tags war das ab­schlie­ßen­de Rit­ter­tur­nier. Zwei Grup­pen tra­ten ge­gen­ein­an­der an. Die Kin­der muss­ten, als Rei­ter verkleidet und mit dem Schwert aus­ge­stat­tet, ver­schie­de­ne Sta­tio­nen durch­lau­fen. Das Pu­bli­kum und die Mann­schaft feu­er­ten ih­re Kämp­fer laut­stark an und die aus­ge­las­se­ne Stimmung war bis weit über die al­ten Mau­ern zu hö­ren. Vol­ler leb­haf­ter Ein­drü­cke kehr­ten die Aus­flüg­ler wie­der in ihr mo­der­nes Le­ben zu­rück und al­le wa­ren sich ei­nig, dass der Kom­mu­nion­aus­flug ein un­ver­gess­li­ches Er­leb­nis war.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.