Stra­te­ge

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - NACHRICHTEN & HINTERGRUND -

Her­bert Ray­mond McMas­ter (Fo­to: dpa) wählt ger­ne kla­re Wor­te, wenn es um Nord­ko­rea geht. „Die Ge­fahr, die von die­sem feind­li­chen, bru­ta­len Re­gime aus­geht, kann gar nicht über­trie­ben wer­den“, sag­te am Wo­che­n­en­de Trumps Si­cher­heits­be­ra­ter dem TV-Sen­der MSNBC. „Sie wol­len wis­sen, ob wir Plä­ne ei­nes Prä­ven­tiv­kriegs aus­ar­bei­ten?“, frag­te McMas­ter im In­ter­view und ließ an­schlie­ßend kei­ne Zwei­fel of­fen, dass die „mi­li­tä­ri­sche Op­ti­on“be­reits auf dem Tisch sei­nes Be­fehls­ha­bers im Wei­ßen Haus lie­ge.

Der Drei-Ster­ne-Ge­ne­ral ist auch kei­ner, der vor Au­to­ri­tä­ten zu­rück­scheut. In sei­nem Buch „De­relic­tion of Du­ty“(“Pflicht­ver­let­zung“) fäll­te er ein ver­nich­ten­des Ur­teil über die USS­tra­te­gie im Viet­nam­krieg. Über den von Ge­or­ge W. Bush be­gon­ne­nen Krieg im Irak sag­te er, der Ein­satz sei un­zu­rei­chend ge­plant wor­den. Schuld sei ein „in­tel­lek­tu­el­les Ver­sa­gen“.

Der 54-Jäh­ri­ge ver­fügt selbst über gro­ße Kriegs­er­fah­rung, er kämpf­te zwei­mal im Irak. Im zwei­ten Golf­krieg nahm McMas­ter 1991 an ei­ner Pan­zer­schlacht teil, die als „Batt­le of 73 Eas­ting“be­kannt wur­de. McMas­ter pro­mo­vier­te an der Uni­ver­si­tät von North Ca­ro­li­na in Ge­schich­te. Vor sei­ner Er­nen­nung zum Na­tio­na­len Si­cher­heits­be­ra­ter war er Lei­ter ei­ner Art Denk­fa­brik in der Ar­mee so­wie stell­ver­tre­ten­der kom­man­die­ren­der Ge­ne­ral des Hee­res­kom­man­dos für Aus­bil­dung. (dpa/alm)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.