Uber will Lea­sing­ge­schäft in USA ein­stamp­fen

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - WIRTSCHAFT -

NEW YORK (dpa) - Der Fahr­dienst­ver­mitt­ler Uber will sein Au­to­Lea­sing­ge­schäft in den USA we­gen hoher Ver­lus­te ein­stel­len. Das erst 2015 mit ei­ner An­schub­fi­nan­zie­rung von rund 600 Mil­lio­nen Dol­lar ge­grün­de­te Toch­ter­un­ter­neh­men sol­le bis Jah­res­en­de wie­der weit­ge­hend ab­ge­wi­ckelt wer­den, mel­de­te das „Wall Street Jour­nal“am Di­ens­tag. Rund 500 Jobs könn­ten be­trof­fen sein, was et­wa drei Pro­zent der ge­sam­ten Mit­ar­bei­ter­zahl von Uber ent­spre­che. Die in­ten­si­ve Nut­zung der Wa­gen füh­re zu so star­ken Wert­ein­bu­ßen, dass Uber trotz hoher Lea­sing­ra­ten er­heb­li­che Ver­lus­te macht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.