Pfarr­kir­che St. Mar­tin ge­hört zu den Pro­fi­teu­ren

Mi­nis­te­ri­um stellt für Sa­nie­rung der In­ne­rin­ger Kir­che rund 32 000 Eu­ro zur Ver­fü­gung

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - ALB/LAUCHERT -

IN­NE­RIN­GEN (sz/pl) - Das Mi­nis­te­ri­um für Wirtschaft, Ar­beit und Woh­nungs­bau stellt in der zwei­ten Tran­che des Denk­mal­för­der­pro­gramms 2017 rund 3,7 Mil­lio­nen Eu­ro für den Er­halt, die Sa­nie­rung und die Nut­zung von Kul­tur­denk­ma­len in Ba­den-Würt­tem­berg be­reit. Dies teil­te Mi­nis­te­rin Ni­co­le Hoff­meis­terKraut ges­tern in Stutt­gart mit.

Die Mit­tel stam­men aus den Er­lö­sen der staat­li­chen To­to-Lot­to Gm­bH Ba­den-Würt­tem­berg. Von den Mit­teln pro­fi­tiert auch die Pfarr­kir­che St. Mar­tin in In­ne­rin­gen. Dort sol­len die Fas­sa­de an der West­sei­te und der Kirch­turm in­nen sa­niert wer­den. Das Pro­jekt wird mit rund 32 000 Eu­ro ge­för­dert. „Mehr als 90 000 Bau-und Kul­tur­denk­ma­le so­wie über 60 000 ar­chäo­lo­gi­sche Denk­ma­le ste­hen für die rei­che Ge­schich­te un­se­res Lan­des, die auch für künf­ti­ge Ge­ne­ra­tio­nen wei­ter­hin er­leb­bar sein soll. Mit die­ser zwei­ten Tran­che der Denk­mal­för­de­rung kön­nen wir 83 Vor­ha­ben im Land un­ter­stüt­zen, um sie für die Zu­kunft zu er­hal­ten“, sag­te Hoff­meis­ter-Kraut.

Dar­un­ter be­fin­den sich 42 pri­va­te, 27 kirch­li­che und 14 kom­mu­na­le Denk­ma­le. Mit der ers­ten und zwei­ten Tran­che wer­den in Sum­me lan­des­weit ins­ge­samt 273 Vor­ha­ben mit rund 13,3 Mil­lio­nen Eu­ro un­ter­stützt, sag­te die Mi­nis­te­rin.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.