Daim­ler in­ves­tiert in Neu-Ulm 20 Mil­lio­nen Eu­ro

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - WIRTSCHAFT -

NEU-ULM (sz) - Deut­lich über 20 Mil­lio­nen Eu­ro in­ves­tiert Daim­ler in den Neu­bau ei­nes Nutz­fahr­zeug­zen­trums in Neu-Ulm. Da­mit fes­tigt der Stand­ort Neu-Ulm ei­ne er­staun­li­che Stel­lung im Daim­lerKon­zern. Denn im kon­zern­wei­ten Wett­be­werb setz­te sich Ulms baye­ri­sche Schwes­ter­stadt ge­gen Städ­te wie Stutt­gart als Sitz der „Ver­triebs­di­rek­ti­on Würt­tem­berg“durch. „Das freut uns rie­sig“, sagt der Lei­ter Tho­mas Wit­zel. Das sei wie ein Rit­ter­schlag durch Daim­ler. Die Re­gi­on Ulm/Neu-Ulm sei in Sa­chen Nutz­fahr­zeu­ge ein Wachs­tums­markt wie kein an­de­rer. Al­lein 6000 Trans­por­ter wür­den pro Jahr in der Re­gi­on ver­kauft, das sei­en mehr als im Stutt­gar­ter Raum. Aber nicht nur des­we­gen ent­schied NeuUlm den in­ter­nen Daim­ler-Wett­streit als Emp­fän­ger für die 20Mil­lio­nen-Eu­ro-In­ves­ti­ti­on für sich: In Stutt­gart oder auch Mün­chen sei es sehr schwie­rig, ei­ne der­art gro­ße Flä­che zu fin­den. Auf 38 000 Qua­drat­me­tern, die Daim­ler von der Stadt Neu-Ulm er­warb, ent­steht der neue Be­trieb, für den am Don­ners­tag der Spa­ten­stich er­folg­te.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.