Ers­ter Prüf­stein Reut­lin­gen

Der FV Ra­vens­burg star­tet heu­te Abend in die Sai­son der Fuß­ball-Ober­li­ga

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - REGIONALSPORT - Von Thors­ten Kern

● RA­VENS­BURG - Die ers­ten bei­den Pflicht­spie­le der neu­en Fuß­ball­sai­son hat der FV Ra­vens­burg ge­won­nen. Im Ver­bands­po­kal schlug der FV die bei­den Be­zirks­li­gis­ten SG Kiß­legg und VfB Gu­ten­zell. Un­gleich schwe­rer wird es al­ler­dings heu­te Abend. Um 19.30 Uhr spielt Ra­vens­burg zum Auf­takt der Ober­li­ga beim SSV Reut­lin­gen.

„Es krib­belt“, sagt Ra­vens­burgs Trai­ner Wolf­ram Ei­tel über den be­vor­ste­hen­den Sai­son­be­ginn. „Je­der in und um das Team freut sich auf den Start.“Ge­nau wie die Ra­vens­bur­ger ha­ben sich auch die Reut­lin­ger in die­ser Sai­son viel vor­ge­nom­men. Der SSV, einst ruhm­reich in der Zwei­ten Li­ga un­ter­wegs, spielt nach der In­sol­venz zu­letzt seit sie­ben Jah­ren in der Ober­li­ga. Zwei­mal schaff­ten es die Reut­lin­ger auf Platz sie­ben, im Mai 2015 ge­wann der SSV das Fi­na­le im Ver­bands­po­kal ge­gen den FV Ra­vens­burg. In der nun be­gin­nen­den Ober­li­ga­sai­son wol­len die Reut­lin­ger Rich­tung vor­de­re Plät­ze schie­len. „Frei­tag­abend, Flut­licht im Sta­di­on, das ist et­was Be­son­de­res“, freut sich Ei­tel. „Die Reut­lin­ger wer­den uns al­les ab­ver­lan­gen, das wird ein ers­ter Grad­mes­ser für uns.“

Wohl­farth ist wie­der Ka­pi­tän

Der SSV ist al­ler­dings noch nicht ein­ge­spielt – denn der Ka­der wur­de kräf­tig durch­ein­an­der­ge­wir­belt. Sat­te 16 Zu­gän­ge ha­ben die Reut­lin­ger zu ver­zeich­nen. Dar­un­ter sind in Ma­nu­el Fi­scher (un­ter an­de­rem Zwei­te Li­ga mit Ko­blenz und Drit­te Li­ga mit Groß­as­pach), Dirk Pre­di­ger und Mar­cel Av­dic (acht Erst­li­ga­spie­le in Ru­mä­ni­en) Spie­ler mit Er­fah­rung aus hö­he­ren Li­gen. Im Ver­bands­po­kal tat sich der SSV in der ers­ten Run­de al­ler­dings schwer und ge­wann nur mit 2:0 beim Lan­des­li­gis­ten FC Holz­hau­sen. „Mit un­se­rem Spiel ge­gen den Ball war ich sehr zu­frie­den“, sag­te Trai­ner Jo­chen Class dem „Reut­lin­ger Ge­ne­ral-An­zei­ger“. „Mit dem Er­geb­nis bin ich al­ler­dings nicht zu­frie­den.“

Ei­tel war bei den bei­den 5:0-Sie­gen ge­gen Kiß­legg und Gu­ten­zell mit den Er­geb­nis­sen zu­frie­den – mit dem Spie­le­ri­schen al­ler­dings nicht. Die Reut­lin­ger wer­den heu­te Abend nicht so tief ste­hen wie die bei­den Be­zirks­li­gis­ten im Po­kal. „Wir müs­sen un­se­re Räu­me dann aber bes­ser nut­zen als ge­gen Kiß­legg und Gu­ten­zell“, for­dert der FV-Trai­ner. Wie in den ver­gan­ge­nen Jah­ren hat Ei­tel Stür­mer Stef­fen Wohl­farth wie­der zum Ka­pi­tän er­nannt. Den Mann­schafts­rat wähl­ten die Spie­ler selbst. Er be­steht aus Se­bas­ti­an Mähr (Vi­ze­ka­pi­tän), Ha­ris Me­sic, Jo­na Bo­ne­ber­ger, Fe­lix Hörger und Se­bas­ti­an Rei­ner.

Wohl­farth hat sei­ne Schien­bein­ver­let­zung aus­ku­riert und den Be­las­tungs­test in Gu­ten­zell be­stan­den. Auch Mo­ritz Jegg­le ist nach sei­ner Mi­grä­ne­at­ta­cke zu­rück im Trai­ning. „Es gibt schon ein paar, die sich in der Vor­be­rei­tung her­vor­ge­tan ha­ben“, meint Ei­tel. Da­zu zäh­len et­wa der nim­mer­mü­de Se­bas­ti­an Rei­ner, Rah­man Soyu­do­gru, Se­bas­ti­an Mähr, Phil­ipp Alt­mann oder Max Ch­ro­bok. „Aber auf man­chen Po­si­tio­nen kommt es tat­säch­lich noch auf das Ab­schluss­trai­ning an“, sag­te Ei­tel am Don­ners­tag­mit­tag. Auf der Bus­fahrt nach Reut­lin­gen – los geht es in Ra­vens­burg um 15 Uhr – wird der Trai­ner wie üb­lich die Spie­ler ein­zeln zu sich ho­len und die Auf­stel­lung be­kannt ge­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.