Ba­ro­cke Paa­re be­völ­kern Meß­kirch

Zur lan­gen Ba­rock­nacht am Sams­tag, 19. Au­gust, reist die Ro­ko­ko-Tanz­grup­pe aus Bi­be­rach an

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - MESSKIRCH - ●»

MESSKIRCH (sz/mus) - Das sah man auch in der Ba­rock­zeit nicht al­le Tage: Ei­ne il­lus­tre Ge­sell­schaft steigt vom Meß­kir­cher Zim­mern-Schloss her­ab und mischt sich ei­nen Abend lang un­ter das ge­wöhn­li­che Volk. Heut­zu­ta­ge er­mög­licht es die lan­ge Nacht an der ober­schwä­bi­schen Ba­rock­stra­ße, dass sich die Mit­glieds­or­te für Sams­tag, 19. Au­gust, ein be­son­de­res Pro­gramm aus­den­ken. Ent­spre­chend er­folg­te sei­tens der Tou­rist-In­for­ma­ti­on Meß­kirch ei­ne Ein­la­dung an die Ro­ko­ko-Tanz­grup­pe aus Bi­be­rach, die In­nen­stadt „ba­rock“zu be­set­zen.

„Die Ro­ko­ko-Grup­pe ken­nen wir schon von der Mu­se­ums­nacht im ver­gan­ge­nen Jahr“, be­rich­tet Tou­ris­mus-Che­fin Jen­ni­fer Bausch, der­zeit „Ba­rock­be­auf­trag­te“der Stadt Meß­kirch. „Es sind mehr als 20 Per­so­nen in auf­wen­di­gen Ko­s­tü­men, Pe­rü­cken und Ac­ces­soires, die uns zur lan­gen Ba­rock­nacht ei­nen Be­such ab­stat­ten. Ein Fest für al­le Fo­to­gra­fen.“Zwi­schen 19 und 22 Uhr sind die Gäs­te in Meß­kirch an­zu­tref­fen, wo­bei der Haupt-Treff­punkt vor dem Klos­ter­la­den am An­fang der Schloss­stra­ße ein­ge­rich­tet wird. Zur vol­len St­un­de be­ginnt dort das Tanz­pro­gramm, auf Wunsch auch zum Mit­ma­chen. Gas­tro­no­misch wird ba­ro­ckes Fin­ger­food ge­reicht. Es gibt Mus von Fi­schen mit Dill auf Em­mer­brot, Fluss­kreb­se mit ma­ri­nier­tem Ge­mü­se im Gläs­chen, Fi­schSül­ze im Saf­ran­ge­lee und Wur­zel­ge­mü­se­sa­lat, Pilz­ter­ri­ne mit Kräu­tern auf Zel­ten, Ge­mü­se­ter­ri­ne mit Kräu­ter-Tun­ke auf Fla­den­brot, Ge­flü­gel­pas­te­te im Teig­man­tel und Sal­sa von Kir­schen im Gläs­chen. Die Spei­sen wer­den zum Selbst­kos­ten­preis an­ge­bo­ten.

Für ba­ro­cke Mu­sik an die­sem Abend sorgt Boris Kho­dos aus Augs­burg. Er spielt Cel­lo und Gei­ge.

„Ba­rock trifft Meß­kirch“heißt der Abend und soll über­ra­schend, kurz­wei­lig und bild­ge­wal­tig da­her kom­men. Ba­ro­cke Paa­re bum­meln durch die Gas­sen der Alt­stadt und ste­hen in klei­nen Grup­pen bei­ein­an­der zur Plau­de­rei. Sie be­eh­ren auch die teil­neh­men­den Meß­kir­cher Ge­schäf­te Op­tik Sau­ter (19.30 Uhr), Fri­sör Wil­bert (20.30 Uhr) so­wie Ein­rich­tungs­haus Hau­ber und Buch­hand­lung Schö­ne­beck (21.30 Uhr).

sagt Tou­ris­mus-Che­fin Jen­ni­fer Bausch über die Ba­rock­nacht.

„Sol­che Bil­der wird man im neu­zeit­li­chen Meß­kirch sonst nicht be­kom­men, da­her ha­ben wir auch ei­ne vir­tu­el­le Aus­stel­lung vor“, kün­digt Jen­ni­fer Bausch an. Un­ter Ins­ta­gram #Ba­rock­triff­tMess­kirch kön­nen Han­dy-Fo­to­gra­fen ih­re Ein­drü­cke tei­len und die Ba­rock­nacht in Meß­kirch un­ver­gess­lich ma­chen. Es soll ei­ne schö­ne Samm­lung ent­ste­hen, da­mit man sich noch lan­ge an die Ba­rock­nacht er­in­nern kann.

Zum zwei­ten Mal macht Meß­kirch bei der lan­gen Ba­rock­nacht mit. Im ver­gan­ge­nen Jahr fand ei­ne Kir­chen­füh­rung statt. „Die­ses Jahr soll­te es mal ein biss­chen was an­de­res sein“, sag­te Jen­ni­fer Bausch. Die Ak­ti­on mit dem ba­ro­cken En­sem­ble fand so noch nie statt in Meß­kirch: „Wir sind selbst sehr ge­spannt und hof­fen, dass es gut an­ge­nom­men wird.“

„Wir sind selbst sehr ge­spannt und hof­fen, dass es gut an­ge­nom­men wird“,

Mehr In­for­ma­tio­nen gib es bei der Tou­rist-In­for­ma­ti­on Meß­kirch un­ter Te­le­fon 07575/206 47 oder per E-Mail an

in­fo@messkirch.de

FO­TO: STADT MESSKIRCH

Mehr als 20 Per­so­nen in auf­wen­di­gen Ro­ko­ko-Ko­s­tü­men wer­den am 19. Au­gust in der Meß­kir­cher In­nen­stadt zu se­hen sein.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.