Os­trachs Trai­ner brem­sen Er­war­tun­gen

Die Fuß­ball-Lan­des­li­ga vor dem Start in die Sai­son

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - REGIONALSPORT - Von Marc Ditt­mann

BAD SAUL­GAU - Der FC Os­trach star­tet am heu­ti­gen Sams­tag, beim TSV Berg in die fünf­te Lan­des­li­ga­sai­son sei­ner Ver­eins­ge­schich­te. Es ist gleich­zei­tig die Pre­mie­re für das Trai­ner­duo Lu­kas Mai­er/Si­mon Ko­ber, die auf Mi­ros­lav To­pa­lu­sic fol­gen und da­mit auch auf der Trai­ner­bank den Um­bruch ver­sinn­bild­li­chen, den die Schwarz-Wei­ßen in den kom­men­den Jah­ren wohl be­werk­stel­li­gen müs­sen.

Stopp. Nach dem sen­sa­tio­nel­len drit­ten Platz in der ver­gan­ge­nen Sai­son und der dar­auf­fol­gen­den Tren­nung von Er­folgs­trai­ner Mi­ros­lav To­pa­lu­sic be­ginnt für den FC Os­trach am heu­ti­gen Sams­tag ei­ne neue Zeit­rech­nung. Mit Lu­kas Mai­er und Si­mon Ko­ber ste­hen zwei jun­ge Trai­ner in der Ver­ant­wor­tung, die ih­ren Weg erst noch fin­den müs­sen. Denn die bei­den wol­len es schaf­fen, zum ei­nen jun­ge Spie­ler ins Mann­schafts­ge­fü­ge ein­zu­bau­en und zum an­de­ren die Klas­se zu hal­ten. „Denn nichts an­de­res als der Klas­sen­er­halt zählt in die­sem Jahr. Wer et­was an­de­res er­war­tet, der hat vom Fuß­ball kei­ne Ah­nung. Mehr als der Klas­sen­er­halt wä­re uto­pisch“, sagt Lu­kas Mai­er, einst selbst Spie­ler in der Ver­bands(FV Bi­be­rach, FV Ravensburg) und Lan­des­li­ga (FV Bad Saul­gau).

Dass al­le Be­tei­lig­ten auf ei­nem gu­ten Weg sind, das ha­ben die Os­tra­cher in den jüngs­ten Spie­len ge­gen die Ver­bands­li­gis­ten FC Alb­stadt (Test­spiel, 3:1) und SSV Ehin­gen-Süd (1:3, WFV-Po­kal) ge­zeigt. „Da ha­ben wir ge­zeigt, dass wir durch­aus ge­gen so ei­nen Geg­ner mit­hal­ten kön­nen“, sagt der eins­ti­ge An­grei­fer. Trotz­dem be­zeich­nen Ko­ber und Mai­er die Vor­be­rei­tung als „mä­ßig“. Mai­er be­grün­det war­um: „Wir konn­ten die meis­te Zeit nur mit ei­nem klei­nen Ka­der trai­nie­ren, wirk­lich al­le wa­ren nie an­we­send, im­mer wie­der wa­ren Spie­ler ver­letzt oder stan­den nicht zur Ver­fü­gung. Aus die­sem Grund fie­len auch die Er­geb­nis­se bei den ers­ten Tests nicht so gut aus wie zum Bei­spiel bei un­se­rem ei­ge­nen Blitz­tur­nier.“

Ein gro­ßes Lob ver­teilt Lu­kas Mai­er an die neu­en Spie­ler im Ka­der. „Lu­is Eber­le macht das bis­lang sehr gut. Er ist ein jun­ger Spie­ler, der sich aber noch an die Ge­schwin­dig­keit in der Lan­des­li­ga ge­wöh­nen muss“, sagt Mai­er über den Mit­tel­feld-Neu­zu­gang aus der Ju­gend des SC Pful­len­dorf. Er braucht noch Zeit, die er aber auch be­kommt.“Genau­so wie Da­ni­el Roth­mund, der vom FV Weit­hart kam. „Wir sind ziem­lich über­rascht, wie gut er sich zu­recht­fin­det.“Wohl auch weil Roth­mund zu­letzt mit dem FV Weit­hart aus der Kreis­li­ga A ab­stieg und trotz­dem drauf und dran ist, den Zwei bzw. Drei­klas­sen­un­ter­schied zu über­win­den. „Er ist im Trai­ning sehr auf­merk­sam, nimmt un­se­re Tipps an und ver­sucht die­se um­zu­set­zen“, sagt Mai­er über den Spie­ler, des­sen Po­si­ti­on ei­gent­lich die In­nen­ver­tei­di­gung ist. „Auch Micha­el Ar­nold se­hen wir als neu­en Spie­ler“, sagt Mai­er über das Ei­gen­ge­wächs. „Er war zwar schon im ver­gan­ge­nen Jahr im Ka­der, hat­te aber sehr we­nig Ein­satz­zei­ten. Er hat wirk­lich Per­spek­ti­ve“, sagt der Trai­ner über den so­wohl als Au­ßen- wie auch als In­nen­ver­tei­di­ger ein­setz­ba­ren Spie­ler. Der­weil hat das Trai­ner­duo auf der Tor­hü­ter­po­si­ti­on die Wahl zwi­schen Ra­pha­el Vet­ter und Tho­mas Löff­ler. Am ver­gan­ge­nen Wo­che­n­en­de, ge­gen Ehin­gen-Süd, hü­te­te Vet­ter das Tor, Löff­ler ist der­zeit im Ur­laub, des­halb ist Vet­ter auch ge­gen Berg ge­setzt. Si­mon Ko­ber sagt: „Bei­de Tor­hü­ter ma­chen das wirk­lich gut und sind sehr en­ga­giert. Der Kon­kur­renz­kampf bringt bei­de si­cher­lich auf ein hö­he­res Ni­veau. Da Tho­mas je­doch der­zeit im Ur­laub ist, wird Ra­pha­el na­tür­lich erst ein­mal die Num­mer eins sein. Tho­mas muss sich nach sei­nem Ur­laub den Platz zwi­schen den Pfos­ten dann wie­der er­ar­bei­ten. Wir freu­en uns zwei Tor­hü­ter zu ha­ben, die uns wei­ter­hel­fen und und Sta­bi­li­tät ge­ben kön­nen.“

Auch mal lan­ge Bäl­le spie­len

Ei­ne ge­son­der­te Stel­lung un­ter den neu­en Spie­lern nimmt Ja­nik Streich ein, der vom TSV Sig­ma­rin­gen­dorf kam und ei­gent­lich die Er­gän­zung zu Micha­el Ei­se­le sein soll­te, der der­zeit ein Aus­lands­se­mes­ter ab­sol­viert. Doch Streich brems­te ei­ne Er­kran­kung aus. Er la­bo­riert an den Spät­fol­gen ei­ner ver­schlepp­ten Grip­pe und wird noch meh­re­re Wo­chen feh­len. „Ja­nik be­kommt von uns al­le Zeit, die er braucht, ob es nun fünf Wo­chen oder zwei, drei Mo­na­te sind. Wir sind in stän­di­gem Kon­takt mit ihm, er war beim Blitz­tur­nier in Os­trach da. Wir müs­sen jetzt ein­fach war­ten“, sagt Mai­er.

So sind die Os­tra­cher auch per­so­nell zu Be­ginn der Sai­son nicht auf Ro­sen ge­bet­tet. „Wo an­de­re Ver­ei­ne ge­stan­de­ne Spie­ler aus der Lan­des­o­der vi­el­leicht so­gar aus der Ver­bands­li­ga ho­len, ar­bei­ten wir mit jun­gen Spie­lern. Des­halb er­war­ten wir in die­sem Jahr auch an­de­re Mannschaften vor­ne, wie na­tür­lich Berg, aber auch Friedrichshafen oder vi­el­leicht Laupheim und Ober­zell. Im Prin­zip hat man ja in Os­trach schon in der Rück­run­de der ver­gan­ge­nen Sai­son ge­se­hen, dass es nicht ein­fach ist. Das zeigt ein Blick auf die Rück­run­den­ta­bel­le“, sagt Mai­er.

Auch des­halb wol­len Ko­ber und Mai­er das Spiel­sys­tem et­was ver­än­dern. „Wir wol­len und müs­sen fle­xi­bler spie­len, denn mit der Zeit war für die Geg­ner der FC Os­trach kein un­be­kann­ter Geg­ner mehr“, sagt Mai­er zu den ver­schie­de­nen For­ma­tio­nen wäh­rend der Test­spie­le. „Des­halb ha­ben wir auch Spie­ler auf Po­si­tio­nen spie­len las­sen, auf de­nen sie in der Ver­gan­gen­heit nicht so zu Hau­se wa­ren. Oder ha­ben es auch mal mit lan­gen Bäl­len pro­biert. Auch weil wir gera­de ge­gen Ehin­gen-Süd ge­merkt ha­ben, dass die da­mit nicht so zu­recht kom­men.“Zu­letzt, eben­falls ge­gen „Süd“, stan­den die Au­ßen der Vie­rer­ket­te, Fa­bi­an Rieg­ger auf links und Chris­ti­an Luib auf rechts, ex­trem hoch, ähn­lich wie es bei­spiels­wei­se die me­xi­ka­ni­sche Na­tio­nal­mann­schaft prak­ti­ziert. „Da­mit woll­ten wir ei­ne Über­zahl im Mit­tel­feld her­stel­len“, sagt Mai­er.

Mit­ten im Neu­auf­bau

Doch zu viel will Lu­kas Mai­er nicht ver­ra­ten. Nur ei­nes noch zur Zu­sam­men­ar­beit mit Si­mon Ko­ber: „Wir har­mo­ni­sie­ren sehr gut, be­ra­ten über al­le Ent­schei­dun­gen, die wir tref­fen, im Trai­ning, im Spiel. Im Trai­ning ist es oft so, dass ei­ner ei­ne Übung mit der Mann­schaft macht und der an­de­re die nächs­te auf­baut. Aber nach fünf­ein­halb Wo­chen Vor­be­rei­tung sind wir noch nicht fer­tig. Das dau­ert si­cher noch ei­ni­ge Wo­chen bis es funk­tio­niert. Vi­el­leicht so­gar bis zur Win­ter­pau­se“, sagt Mai­er, der um das Ver­trau­en des Pu­bli­kums wirbt. Stopp. Es wird deut­lich: Der FC Os­trach steckt schon mit­ten im Neu­auf­bau - und der braucht Zeit. Tor: Ra­pha­el Vet­ter, Tho­mas Löff­ler (neu: vom SC Pful­len­dorf), Mar­cel Kneer (SV Brau­nen­wei­ler), Mar­tin Sorg.

Ab­wehr: Micha­el Ar­nold, Lu­is Eber­le (SC Pful­len­dorf), Si­mon Fi­scher, Ste­fan Horn­stein, Jo­han­nes Irm­ler, Lu­ca Knöd­ler, Chris­ti­an Luib, Ni­co­lai Münsch, Fa­bi­an Rieg­ger, Da­ni­el Roth­mund (FV Weit­hart), Die­ter Sty­ben.

Mit­tel­feld: Si­mon Ko­ber, Re­ne Küch­ler, Chris­toph Roh­mer, Ja­nik Streich (TSV Sig’dorf), Da­vid Heinz­le, Phil­ipp Kal­ten­bach.

An­griff: Ga­b­ri­el Fi­scher, Mar­kus Gip­son, Patrick Klotz, Eu­gen Mi­chel, Agim Rah­ma­ni, La­dis­lav Va­ra­dy.

Trai­ner:

Mai­er. Si­mon Ko­ber/Lu­kas

AR­CHIV-FO­TO: THO­MAS WARNACK

Os­trachs Ka­pi­tän Chris­toph Roh­mer (rechts, hier im Spiel ge­gen Ehin­gen-Süd) be­kommt in die­ser Sai­son ei­ni­ge neue, jun­ge Ne­ben­leu­te, die er füh­ren muss. Nicht so Si­mon Fi­scher (hin­ten rechts) und Ga­b­ri­el Fi­scher (hin­ten links). Die ge­hö­ren na­tür­lich zu den er­fah­re­nen Kräf­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.