Bü­ro­schlum­mer

Schwaebische Zeitung (Pfullendorf) - - ERSTE SEITE -

die Ab­spra­che: Ge­klärt wer- da­zu, wäh­rend des Ni­cker­chens den muss nur noch, wann wel­cher Dusch­hau­ben zu tra­gen. Nur Mit­ar­bei­ter den Rück­zugs­ort für sich so sei ge­währ­leis­tet, dass die Fri­sur be­an­spru­chen darf. Bei der so­ge- auch nach dem Bü­ro­schlaf gut sit­ze – nann­ten Iso­va­ri­an­te, wenn Mit­ar­bei- so ste­he dem an­schlie­ßen­den und ter es sich al­so di­rekt im Bü­ro auf der even­tu­ell ge­schäfts­ent­schei­den­den Iso­mat­te ge­müt­lich mach6enW,

im We­ge. da­ge­gen Re­ge­lun­gen ge­fun­den wer- Ra­di­ka­le Schlum­mer­kri­ti­ker re­rück­sichts­vol­le)rwUeLHi­seGTUeL-FK­geVnKhiDn­gIeH­geQn den, wann an, den Ein­satz von Ro­bo­tern le­fo­ne stumm blei­ben und zu wel- bei der Ar­beit zu in­ten­si­vieHErHeQn. chen Zei­ten am Hö­rer nu6rWnXoGcLXhP­geQ- hät­ten schließ­lich flüs­tert wer­den darf. den Vor­teil, dass sie im Ge­gen­satz

Schlaf­an­zü­ge wür­den die meis­ten zum Men­schen über­haupt kei­nen Chefs üb­ri­gens un­ter­sa­gen. Auch Ku­schel­tie­re Schlaf bräuch­ten. (dtp) sind bei der Ar­beit nicht gern ge­se­hen. Fri­seu­re ra­ten al­ler­dings

un­term­strich@schwa­ebi­sche.de

FO­TO: COLOURBOX

Schla­fen am Ar­beits­platz: ein Kon­zept, das vie­le po­ten­zi­el­le An­hän­ger hat.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.