Ko­lum­bi­en als „Si­gnal der Hoff­nung“

Schwaebische Zeitung (Pfullendorf) - - NACHRICHTEN & HINTERGRUND - BO­GO­TÁ

(epd) - Es ist ein Kurz­trip, den Frank-Wal­ter St­ein­mei­er (SPD) als wahr­schein­lich letz­te grö­ße­re Rei­se als Au­ßen­mi­nis­ter ans an­de­re En­de der Welt un­ter­nimmt. Für sei­nen nur ein­tä­gi­gen Auf­ent­halt in Ko­lum­bi­en hat er ei­ne kla­re Bot­schaft und kann sich über et­was freu­en, was ihm in sei­ner Amts­zeit bis­lang we­nig ver­gönnt war: be­gin­nen­den Frie­den. Den Frie­dens­ver­trag zwi­schen der ko­lum­bia­ni­schen Re­gie­rung und den FARC-Re­bel­len wür­dig­te er als „Si­gnal der Hoff­nung für die gan­ze Welt“.

„Ko­lum­bi­en hat Ge­schich­te ge­schrie­ben“, sag­te St­ein­mei­er, der am 12. Fe­bru­ar wahr­schein­lich zum Bun­des­prä­si­den­ten ge­wählt wird, nach ei­nem Tref­fen mit sei­ner ko­lum­bia­ni­schen Amts­kol­le­gin Ma­ría Án­ge­la Hol­guín in Bo­go­tá. Zu­gleich warn­te er vor zu viel Eu­pho­rie. Noch gibt es bei­spiels­wei­se kei­ne Ver­hand­lun­gen mit der Re­bel­len­grup­pe ELN. Nach An­ga­ben des Aus­wär­ti­gen Amts hat Deutsch­land im Rah­men der Ent­wick­lungs­hil­fe 252 Mil­lio­nen Eu­ro für die Frie­dens­för­de­rung zu­ge­sagt, der Groß­teil in Form von Kre­di­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.